Reis Unverträglichkeit – Ursachen, Symptome & Test

Eine Reis Unverträglichkeit kann sich auf die unterschiedlichsten Arten bemerkbar machen. Weshalb es schwierig ist den Reis als Auslöser von Unverträglichkeitserscheinungen zu erkennen. Abhilfe kann ein Test im Internet schaffen. Der Ablauf ist simpel: Du sendest Deine Blutprobe an ein Fachlabor, wo auf eine potenzielle Reis Unverträglichkeit getestet wird. In meiner Übersicht findest Du verschiedene Anbieter mit Selbsttest Angeboten.

Reis Unverträglichkeit selbst testen

Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter



Rabattcode: STARK15 (-15%)


Bis zu 19 Blutwerte im Test


Zertifizierte Labore
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€



Schnelle Ergebnisse


Konkrete Empfehlungen


Ohne Arztbesuch


Detaillierter Bericht
Bewertung
98%

Erfahrungsbericht

Online Shop
Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter



Rabattcode: BLUTTESTS (-15%)


Schnelle Lieferung


Online Gesundheitsportal
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€



Schnelle Ergebnisse


Resultate in App


Ohne Arztbesuch


Individuelle Ratschläge
Bewertung
97%

Erfahrungsbericht

Online Shop

Der Analyseumfang

Wer an einer Nahrungsunverträglichkeit leidet, muss in der Regel viel Zeit einplanen, um den Zusammenhang der Beschwerden und der eigentlichen Ursache herauszufinden. Schlussendlich stehen auf dem täglichen Speiseplan etliche Stoffe in Verbindung mit spezifischen Reaktionen auf unverträgliche Nahrungsmittel. Aus diesem setzen Anbieter wie Lykon auf der Suche nach dem verursachenden Nahrungsmittel auf innovative Tests.

Dabei wird gezielt bei der Laboruntersuchung Deines Tests nach IgE-Antikörpern gesucht. Diese sorgen bei einer erhöhten Konzentration in den meisten Fällen bei einer Reis Unverträglichkeit für Probleme im Verdauungstrakt. Andererseits sind diese umfangreichen Tests darauf ausgelegt, ein möglichst breites Spektrum abzudecken. Es wird also auch auf andere Nahrungsmittel getestet, die möglicherweise für Deine Beschwerden verantwortlich sein könnten.

Die Laboruntersuchung beschränkt sich demzufolge nicht ausschließlich auf eine Reis Unverträglichkeit, sondern umfasst eine Vielzahl von Biomarkern, die auf mögliche unverträgliche Nahrungsmittel hindeuten. Folglich hast Du Gewissheit, worauf Du in Zukunft bei Deiner Ernährung acht geben solltest. Dabei unterstützt Dich die Analyse dieses umfanssenden Blutchecks.

Häufige Symptome

Die Begleiterscheinungen einer Reis Unverträglichkeit ähneln in vielerlei Hinsicht denen anderer typischer Reaktionen auf unverträgliche Nahrungsmittel. Zu beobachten ist jedoch, dass die Unverträglichkeitssymptome in der Regel relativ schnell in Erscheinung treten. Oftmals vergeht nur ein kurzer Zeitraum und die ersten Anzeichen machen sich bemerkbar. Meistens kommt es im Anschluss an den Verzehr zu Verdauungsbeschwerden, die in Form von Magenschmerzen, Übelkeit bis hin zum Erbrechen und Durchfall auftreten.

Äußere Reaktionen auf der Haut sind ebenso möglich, dabei bilden sich meist kleinere Bläschen im Mund- und Rachenraum, die zu einem unangenehmen Juckreiz führen. Andere Körperstellen können ebenfalls Hautrötungen aufweisen, die sogar einzig durch den Kontakt mit Reisprodukten entstehen können. Ob der Reis diese unangenehmen Nebenwirkungen überhaupt verursacht, das kannst Du mit diesem Testset selbst herausfinden.



Rabattcode: STARK15 (-15%)


Testet 100 Lebensmittel


Einfacher Selbsttest


Schnelle Ergebnisse


Ohne Arztbesuch


Deutliche Handlungsempfehlungen

Ergebnisse richtig deuten

Anhand Deiner Blutwerte analysieren die Spezialisten in den Laboren von Lykon und Cerascreen Deine Blutprobe. Im Rahmen der IgG4 Testmethode wird die Antikörperkonzentration in Deinem Blut ausgewertet, auf deren Basis festgestellt werden kann, auf welche Nahrungsmittel Du besonders stark mit Unverträglichkeitserscheinungen reagierst. Wird dabei ermittelt, dass Deine Reaktionen auf Antikörper gegen Globuline und Gluteline in erhöhter Konzentration nachweisbar sind, dann ist von einer Reis Unverträglichkeit auszugehen.

Generell werden Dir Hinweise gegeben, auf welche Nahrungsmittel Du besser verzichten oder welche Du nur eingeschränkt essen solltest. Damit Dir die Umstellung leicht fällt, empfehlen Dir die Anbieter Nahrungsmittel, die für Dich derzeit leicht verträglich sind. Schlussendlich können die meisten Unverträglichkeiten durch Veränderungen der Ernährung sich zurückentwickeln. Folgst Du dem neuen Ernährungsplan und holst Dir zusätzlich ärztlichen Rat, dann ist es durchaus möglich, dass sich Deine Reis Unverträglichkeit zurückgebildet und Du in Zukunft Reisprodukte wieder in Maßen genießen kannst.

Das Fazit

Wenn Du häufiger mit körperlichen Problemen nach dem Essen zu kämpfen hast, ist ein praktischer Nahrungsmittelunverträglichkeit Test für zuhause eine gute Wahl. Sollte dabei herauskommen, dass Deine Unverträglichkeitsreaktionen durch den Verzehr von Reis verursacht werden, ist Verzicht der erste Schritt zur Besserung. Grundsätzlich solltest Du bei einer diagnostizierten Reis Unverträglichkeit einen Arzt aufsuchen. Dieser kann zum Beispiel anhand eines detaillierten Blutbilds prüfen, auf welche Stoffe Du konkret reagierst. Bei weiterführenden Tests kann gleichermaßen herauskommen, dass Du weitestgehend beschwerdefrei Langkornreis essen kannst, da Deine Symptome hauptsächlich von Wildreis ausgelöst werden.


Tobias Kluge
“Jetzt bist Du bestens informiert über die Nebenwirkungen und Testoptionen bei einer Reis Unverträglichkeit. Du denkst bereits darüber nach, selbst den Reis als Ursache zu identifizieren? Am sichersten ist ein fundierter Selbsttest, den Du ganz einfach über diese Seite bestellen kannst.”