Nahrungsmittelunverträglichkeit Test – Einfach selbst machen

Wer an einer Nahrungsmittelintoleranz leidet, hat nach dem Verzehr bestimmter Nahrungsmittel oft mit unangenehmen körperlichen Reaktionen von unterschiedlicher Ausprägung zu kämpfen. Mit einem Selbsttest hast Du die Möglichkeit, den Symptomen auf den Grund zu gehen. In unserer Übersicht haben wir zertifizierte Anbieter aufgelistet, die im Internet einen detaillierten Nahrungsmittelunverträglichkeit Test anbieten.

Nahrungsmittelunverträglichkeit selbst testen

Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Rabattcode: STARK15 (-15%)
Bis zu 19 Blutwerte im Test
Zertifizierte Labore
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Konkrete Empfehlungen
Ohne Arztbesuch
Detaillierter Bericht
Bewertung
98%

Erfahrungsbericht

Online Shop
Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Rabattcode: BLUTTESTS (-15%)
Schnelle Lieferung
Online Gesundheitsportal
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Resultate in App
Ohne Arztbesuch
Individuelle Ratschläge
Bewertung
97%

Erfahrungsbericht

Online Shop

Die Analysen

Bei den aufgelisteten Anbietern hast Du die Möglichkeit, einen Analysekit zu bestellen und ihn hinter zu Hause durch zu führen. Ein Test auf eine der häufigsten Unverträglichkeiten gegen Fruchtzucker kann Dir bereits helfen, einen Verursacher ausfindig zu machen. Durch den Verzehr von fruchtzuckerreichen Obstsorten, Fruchtsäften sowie auch Honig kann es manchmal zu Beschwerden im Magen- und Darmbereich kommen.

Mit einem Check auf eine Fructoseintoleranz mit anschließender Blutuntersuchung, ist es im Fachlabor möglich, eine Diagnose zu erstellen. Eine Laktoseunverträglichkeit ist ebenso häufig die Ursache für Durchfall. Dabei ist nicht selten der Laktosegehalt entscheidend, ob es zu Beschwerden kommt oder nicht. Mit unseren IgG Analyse Angeboten musst Du nicht erst zum Arzt, sondern kannst Dich von Zuhause aus selbst testen.

Viele Menschen haben auch Probleme mit Zöliakie und vertragen kein Gluten. Da eine Glutenunverträglichkeit zahlreiche Symptome aufweist, die auch auf andere Intoleranzen zutreffen, ist ein Selbst Check ein probates Mittel, um Gewissheit zu erlangen. Schlussendlich wäre die Folge für Dich bei einem positiven Befund lebensverändernd. Sämtliche Nahrungsmittel, die glutenhaltige Nahrungsbestandteile enthalten, wären für Dich tabu und das betrifft die überwiegende Mehrheit an verarbeiteten Nahrungsmitteln. Weitere Tipps, wie Du mit einer Glutenunverträglichkeit und weiteren Nahrungsmittelunverträglichkeiten umgehen solltest, bekommst Du jetzt.

 Die Nahrungsmittelunverträglichkeiten testen

Entzündungen im Darm bis hin zu Blut im Stuhl und Hautausschlag können allerdings auch auf eine Unverträglichkeit von Weizenmehl hindeuten. Die Beschwerden können wenige Stunden nach dem Essen auftreten oder erst Tage später. Es gibt auch noch eine Reihe anderer Symptome. Darm und Magen können chronische Entzündungen erleiden, die zu Blut im Stuhl führen.

Selbst Hautausschlag und Husten sind Anzeichen für Nahrungsmittelintoleranzen, die auf Getreideprodukte hindeuten, die bei Nichterkennung oder zu später Diagnose zum Beispiel Asthma oder einen Heuschnupfen verursachen können. Dabei ist nicht grundsätzlich das weitverbreitete Gluten verantwortlich, diese Symptome können ebenso auf eine Unverträglichkeit von Weizenmehl zurückzuführen sein.

Bei den Anbietern aus unserer Liste kannst Du Dich ebenfalls auf Histamin untersuchen lassen. Fast jeder Zehnte in Deutschland hat charakteristische Beschwerden einer Histaminunverträglichkeit. Dabei sind histaminreiche Nahrungsmittel garantiert auch bei Dir zuhause verfügbar. Viele Käsesorten, des Deutschen liebstes Sauerkraut, Schokolade, Rotwein und Salami können die Ursache für Bluthochdruck, Migräne und Darmbeschwerden sein. Um den Verdacht auf eine Histaminintoleranz zu belegen, eignet sich ein Check für Zuhause. Weitere Nahrungsmittelunverträglichkeit Selbsttests findest Du in unserer Übersicht. Mit dem nachfolgenden Angebot von Lykon kannst Du Dein Blut auf eine Vielzahl potenzieller auslösender Stoffe untersuchen lassen, die in Zusammenhang mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten stehen.

So funktionieren sie

Zuhause auf Ursachenforschung gehen ist dank dem Check so einfach wie noch nie. Jede Analyse ist so konzipiert, dass Du in Eigenregie einen simplen Check vornehmen kannst. Dabei gibt es eine ganze Reihe innovativer Checks, mit denen Du feststellen kannst, ob eine Unverträglichkeit auf bestimmte Nahrungsmittel vorliegt. Bei unseren Anbietern suchst Du Dir einfach den auf Deine Symptome passenden Test aus. Die Kosten bewegen sich weitestgehend im zweistelligen Bereich, was für die schnelle Diagnose durchaus vertretbar ist. Nach Deiner Bestellung dauert es nur ein paar Tage und das Kit zum Selbsttest wird Dir zugestellt.

Enthalten sind alle notwendigen Utensilien, die Du für zuhause benötigst sowie ein Begleitheft mit selbsterklärenden Abbildungen zur Durchführung. Im Grunde besteht Deine einzige Herausforderung darin, mit einer kleinen Lanzette an einer beliebigen Fingerkuppe durch einen winzigen Pieks, ein paar Tropfen Blut zu entnehmen und schon ist Dein Check erledigt. Danach platzierst Du das Transportröhrchen in den adressierten Rücksendeumschlag, der bereits frankiert ist und bringst diesen umgehend zur nächsten Postfiale. Eine valide Auswertung steht Dir innerhalb weniger Tage mit Deinen individuellen Ergebnissen und weiterführenden Informationen online zur Verfügung. Der Anbieter Lykon bietet mit dem nachfolgenden Analysekit die Möglichkeit eine Blutprobe auf mehrere Nahrungsmittel zu untersuchen, die für Deine Unverträglichkeitssymptome verantwortlich sein könnten.

Rabattcode: STARK15 (-15%)
Testet 100 Lebensmittel
Einfacher Selbsttest
Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Deutliche Handlungsempfehlungen

Nützliche Resultate

Sobald Du Deine Diagnose erhältst und klar ist, welche Nahrungsmittel oder Zusatzstoffe für die körperlichen Beschwerden verantwortlich sind, musst Du größeren Wert auf Deine Ernährung legen. Gegen die Symptome vorzugehen bedeutet nicht automatisch, dass Du auf alle potenziell allergenen Stoffe verzichten musst. In Maßen ist es für die meisten Betroffenen möglich, diese zu verzehren, hierzu informieren Dich die Ernährungsberater im Rahmen der Auswertung explizit.

Dir werden Ernährungsempfehlungen mitgeliefert und in Abhängigkeit der vorliegenden Ergebnisse auch weiterführende Behandlungen vorgeschlagen. Dies geschieht selbstverständlich mit dem Vermerk, einen Arzt zu konsultieren, der aus medizinischer Sicht die Symptomatik weiter eingrenzen kann, falls das erforderlich sein sollte. Anschließend ist es durchaus absehbar, mit einer Behandlung gegen Deine Nahrungsmittelunverträglichkeit vorzugehen, um diese zu mildern oder zumindest den exakten Auslöser ausmachen zu können.

Ist die Diagnose zum Beispiel eine Glutenunverträglichkeit, dann sind Veränderungen in Deinen Ernährungsgewohnheiten notwendig, um einhergehende Beschwerden wie Gelenkschmerzen, chronischen Durchfall oder Hautausschlag einzudämmen. Demzufolge werden Dir die medizinischen Fachleute zu Deinen Ergebnissen ebenfalls Tipps für eine glutenfreie Diät geben und darüber hinaus empfehlen, schnellstmöglich Deinen Arzt aufzusuchen. Bei Deinen Einkäufen wird die Nahrungsmittel-Zutatenliste selbstredend einen neuen Stellenwert erlangen.

Weitere Analysen

Das Spektrum der Tests ist sehr umfangreich und um Dir einen besseren Überblick zu verschaffen, habe ich Dir eine Übersicht zusammengestellt, die Du nutzen kannst, um einen Verdacht nachzugehen.

Eier, Käse, Joghurt

Gewürze

Getreide & Getreideprodukte

Getränke

Obst

Gemüse

Fisch

Fleisch

Süßungsmittel

Pilze & Hefen

Nüsse

Kurzes Fazit

Sich selbst über anerkannte Anbieter im Internet auf Nahrungsmittelunverträglichkeit untersuchen lassen, ist prinzipiell eine praktische Möglichkeit, um feststellen zu können, welche Nahrungsmittel die Symptome auslösen. Wichtig ist, dass Du nach den ersten Beschwerden Deine Analyse nicht lange aufschiebst. Sobald das Immunsystem auf einen Stoff reagiert hat, zeigen die Erfahrungen vieler Betroffener, dass die Begleiterscheinungen heftiger ausfallen. Die Symptome sind von Mensch zu Mensch anders, Akne, Hautausschlag, und Gelenkschmerzen sind nicht selten auf eine Glutenintoleranz zurückzuführen. Andere leiden an Bluthochdruck, Husten und Heuschnupfen, durch einen spezifischen Bluttest lassen sich die Auslöser schnell ermitteln und Deine Lebensqualität wiederherstellen.


Juliane Sommer Foto
“Meine Erfahrungen haben Dich hellhörig gemacht? Du hast bereits Übereinstimmungen mit Deinen Beschwerden feststellen können, doch es fällt Dir schwer, den Übeltäter zu identifizieren? Dann bist Du mit einem Angebot für Unverträglichkeiten gut beraten.”