Tryptophan – Mangel, Symptome & Top Selbsttests

Nach einer Studie, die zwei Forscher des Massachusetts Institute of Technology in den Vereinigten Staaten 1971 durchführten, wurde entdeckt, dass der Serotoninspiegel im Gehirn je nach Tryptophan-Menge in der Nahrung variiert. Seitdem haben die Medien und medizinischen Enzyklopädien die Vorteile von Tryptophan untersucht und verbreitet. In Wirklichkeit wird es jedoch seit Jahrzehnten konsumiert, da es Bestandteil verschiedener Lebensmittel ist und in geringer Dosierung auch in Arzneimitteln seine Wirkungen entfaltet. Doch was steckt hinter dem Begriff Tryptophan, welche Funktionen hat es und wie viel Tryptophan pro Kilogramm Körpergewicht (Dosierung) nötig sind, um den Körper und das Gehirn ausreichend zu versorgen, erfährst Du in meinem Artikel auf dieser Seite.

Tryptophanspiegel selbst testen

Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Testet 18 Werte
Einfacher Selbsttest
Zügige Lieferung
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Ohne Arztbesuch
Schnelle Ergebnisse
Mit Handlungsempfehlungen
Guter Kundenservice
Bewertung
98%

Erfahrungsbericht

Online Shop
Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Testet bis zu 19 Werte
Anbieter aus Deutschland
Einfacher Selbsttest
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Deutliche Handlungsempfehlungen
Detaillierter Bericht
Bewertung
97%

Erfahrungsbericht

Online Shop

Was ist Tryptophan?

Tryptophan ist eine der 20 essentiellen Aminosäuren, die unseren genetischen Code bilden. Diese organische Substanz spielt eine Schlüsselrolle bei der Synthese von Melatonin, Serotonin und Vitamin B3 oder Niacin. Da der Mensch die essentielle Aminosäure nicht selbst herstellen kann, ist es unerlässlich, vor allem Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel aufzunehmen, die Tryptophan 2,3 Dioxygenase enthalten.

Die ausgewogene Zufuhr dieses Nährstoffs ist eng mit dem reibungslosen Funktionieren des Nervensystems, des Herz-Kreislauf-Systems, des Muskelsystems, des endokrinen Systems und des Verdauungssystems verbunden. Es handelt sich also, um einen Baustein, der großen Einfluss die Funktionen und Hormone nimmt. Ein Defizit kann nicht nur dazu führen, dass nicht genug Hormone gebildet werden und die Bildung des Neurotransmitters Serotonin zu gering ist.

Es kann passieren, dass die gesamte Struktur im Menschen durcheinander gebracht wird und es zu Stimmungsschwankungen, Übergewicht und anderen Erkrankungen kommen kann. Die Anwendungsgebiete der Aminosäure sind daher ganz unterschiedlich.

Die Tryptophan Funktion

Aminosäuren wie Tryptophan haben die Funktion, Neurotransmitter herzustellen, chemische Substanzen, die als neuronale Botenstoffe dienen, um Befehle zu übermitteln und die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. In diesem Sinne ist Tryptophan eine Vorstufe von Serotonin, dem sogenannten Glückshormon, das die Stimmung und das Wohlbefinden beeinflusst, und von Melatonin, dem Hormon, das den Wach- und Schlafrhythmus reguliert.

Welche Eigenschaften hat Tryptophan?

  • Es ist eine essentielle Aminosäure.
  • Kann antidepressive Wirkung haben.
  • Hilft beim Einschlafen.
  • Reguliert das emotionale Wohlbefinden.

  • Indem es die Synthese von Serotonin unterstützt, wirkt es als Anxiolytikum.
  • Es kann den Appetit beeinflussen.
  • Dringt durch die Blut-Hirn-Schranke

Vorteile von Tryptophan

Wie oben erwähnt, muss dem menschlichen Körper täglich eine gewisse Aufnahme einer Menge Tryptophan ermöglicht werden, sodass die Aminosäure ihre volle Wirkung entfalten kann und gute Laune bewahrt werden kann.

Im Gegenteil, das Fehlen von L-Tryptophan führt zu Beschwerden und kann Störungen verursachen, die die Gesundheit stark beeinflussen. Zweifellos wird das Verständnis der Vorteile von Tryptophan eine wichtige Motivationsquelle sein.

Tryptophan hat eine beruhigende Wirkung, weil es hilft, Serotonin (5-Hydroxytryptamin / 5-Ht) freizusetzen, einen wichtigen Neurotransmitter im zentralen Nervensystem, der für die Regulierung von Stimmung und Humor verantwortlich ist.

Oft wird die Wirkung von L-Tryptophan unterschätzt oder L-Tryptophan ist gar nicht bekannt, dabei ist die Wirkung der Aminosäure auf Körper und Geist sehr intensiv. Das Fehlen von L-Tryptophan kann sogar emotionale und psychische Erkrankungen verursachen.

Homepage Verisana

VERISANA BIETET VIELE PRAKTISCHE TESTS FÜR ZUHAUSE AN

Daher wird L-Tryptophan auf ähnliche Weise auch als wirksames Medikament zur Kontrolle von Angstzuständen in ihren frühen Stadien eingesetzt. Darüber hinaus ist es bei aggressiven oder manisch-depressiven Zuständen sowie zur Vorbeugung von Selbstmordgedanken indiziert, da festgestellt wurde, dass Selbstmordfälle in direktem Zusammenhang mit niedrigen Tryptophan-Spiegeln im Blut und Gehirn stehen.

L-Tryptophan wird oft verschrieben, um Schlaflosigkeit und Schlafstörungen zu behandeln. Denn neben der Beteiligung an der Freisetzung von Serotonin hilft L-Tryptophan auch bei der Entwicklung von Melatonin (Schlafhormon), einem Hormon, das nachts aktiviert wird und zu einem besseren Schlaf und regelmäßigen Schlafzyklen beiträgt. Zudem fördert die Aminosäure die Bildung von Serotonin.

Da es als Anxiolytikum wirken kann, wird es zur Behandlung von Essproblemen wie Bulimie angesehen. Indem es zur Synthese von Serotonin beiträgt, einem Hormon, das den Appetit reguliert, ermöglicht es der Person, keine Angst vor dem Essen zu haben.

Andererseits trägt seine Wirkung dazu bei, die Risiken von Fettleibigkeit zu minimieren, insbesondere wenn sie durch ängstliche Komponenten verursacht wird. Die Wirkung von L-Tryptophan als Aminosäure ist für den Menschen extrem wichtig.

Die Wirkung von L-Tryptophan im Überblick

  • Förderung des Neurotransmitters Serotonin und Melatonin (Schlafhormon) Produktion
  • Reguliert Schafstörungen, kann als Medikament vor dem Schlafengehen eingenommen werden

  • Reguliert den Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Hat Einfluss auf die Stimmung und das Wohlbefinden
  • Förderung der Proteinsynthese

Welche Lebensmittel enthalten Tryptophan?

Essenzielle Aminosäuren wie L-Tryptophan (5-Hydroxytryptophan) sind Substanzen, die der Mensch als Baustein für seine Grundfunktionen benötigt. Da Aminosäuren wie L-Tryptophan nicht vom menschlichen Körper produziert werden können, müssen sie über die reichhaltigen Lebensmittel aufgenommen werden.

L-Tryptophan ist eine der acht essenziellen Aminosäuren in Lebensmitteln und kommt am wenigsten in der Nahrung vor. Der Eintritt von L-Tryptophan in die Blut-Hirn-Schranke (BBB) wird durch Konkurrenz mit anderen Aminosäuren beeinträchtigt. Es gibt viele Lebensmittel, die L-Tryptophan enthalten. Aber um das Beste aus der Menge an L-Tryptophan in der Ernährung herauszuholen, müssen die Nahrungsmittel auch eine ausreichende Menge an Vitamin B6, Vitamin B3 und Magnesium enthalten.

Weißes Fleisch wie Truthahn und Huhn: Abgesehen davon, dass sie im Gegensatz zu rotem Fleisch reich an L-Tryptophan sind, enthalten sie sehr wenig Fett und sind leicht verdaulich, besonders wenn die Haut entfernt wird, worin sich die größte Menge an Fett konzentriert.

Eier: Sie liefern hochwertiges Protein, und das bedeutet, dass sie neben L-Tryptophan auch den Rest der essenziellen Aminosäuren liefern. Andererseits enthalten sie eine gute Menge an B-Vitaminen und Mineralstoffen und sind die beste Quelle für Cholin in der Ernährung, das für die Gehirnfunktion unerlässlich ist.

Mit Eiern wird der Mensch also mit vielen wichtigen Stoffen versorgt, um die Entwicklung von Hormonen wie Serotonin und Melatonin zu fördern und eine ausreichende Menge der Aminosäure durch die Blut-Hirn-Schranke zu bringen.

Fisch: Neben der Aminosäure L-Tryptophan liefert Fisch weitere Nährstoffe, die für die Synthese von Serotonin notwendig sind, wie Omega-3-Fettsäuren (insbesondere fetter Fisch) und Mineralien wie Magnesium und Zink.

Milchprodukte: Sie enthalten L-Tryptophan in Hülle und Fülle und versorgen den Menschen zusätzlich mit anderen nützlichen Substanzen zur Bekämpfung von Schlaflosigkeit und Stimmungsschwankungen wie Magnesium.

Natürlich ist es besser, Mager-Milch Produkte zu wählen, da sie leichter sind, weniger Fett enthalten und besser verdaulich sind. Laut einer Studie der University of Sydney hilft ein Glas Magermilch mit ein paar Vollkorncrackern eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen beim Einschlafen.

Dunkle Schokolade: Neben L-Tryptophan enthält dunkle Schokolade B-Vitamine und Mineralstoffe wie Calcium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Kupfer und Kalium sowie Polyphenolen.

Nüsse & Kerne: Auch Erdnüsse, Cashewnüsse, Kürbis-, Sonnenblumen- oder Sesamkernen sowie Hülsenfrüchte sind reich an der essenziellen Aminosäure L-Tryptophan. Zudem sind Nüsse, Kerne und Hülsenfrüchte reich an Mineralien und Proteinen.

Früchte: Bananen und Kirschen zeichnen sich durch ihren L-Tryptophan-Gehalt aus. Bananen sind außerdem reich an Vitamin B6, das die Produktion von Neurotransmittern wie Serotonin begünstigt. Und Kirschen sind reich an Melatonin, das einen optimalen Schlaf-Wach-Rhythmus fördert.

Warum ist die Aufnahme von L-Tryptophan über Lebensmittel so wichtig?

Ein guter Tryptophanspiegel stabilisiert Störungen des Nervensystems (z. B. Stress, Schlafstörungen und Schlaf-Probleme oder Angstzustände) und verbessert das allgemeine Energielevel. Darüber hinaus begünstigt es einen erholsamen Schlaf dank der Stimulation von Melatonin und Serotonin, dem Schlafhormon, das den circadianen Rhythmus und die Nachtruhe reguliert. Serotonin kontrolliert auch den Appetit und hilft, die Aufnahme von Kohlenhydraten auszugleichen, sodass der Verzehr von Lebensmitteln, die reich an L-Tryptophan sind, bei der Einhaltung von Diäten hilft.

Zudem trägt L-Tryptophan zur Strukturierung von Proteinen bei, reguliert die Funktion des Immunsystems, ist ein Analgetikum, hilft bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Problemen und einigen Krebsarten und stimuliert die Synthese von Wachstumshormonen.

Deutscher Anbieter
Testet 18 Werte
Einfacher Selbsttest
Zügige Lieferung
Ohne Arztbesuch
Schnelle Ergebnisse

Tryptophan Mangel

Eine geringe Aufnahme von L-Tryptophan kann einen Vitamin-B3-Mangel verursachen und das Risiko von Angstzuständen, Schlaflosigkeit, Stress und Depressionen erhöhen. Hat eine Person eine gewisse Zeit ein hohes und anhaltendes Stresslevel steigt der L-Tryptophan-Bedarf stark an.

Wird die Einnahme über Lebensmittel oder spezielle Produkte dann nicht erhöht wird weder ausreichend Vitamin B3, noch Serotonin oder Melatonin hergestellt und der Mensch kommt aus dem Gleichgewicht. Sinkt der Tryptophanspiegel und es werden weder Lebensmittel noch Produkte eingenommen, die ausreichend Tryptophan enthalten kann es zu Schlafstörungen, schlechter Stimmung, Depressionen und anderen Beschwerden kommen.

Die Tryptophan Mangel Symptome

Die Symptome eines Defizits an L-Tryptophan können völlig unterschiedlich sein und zuerst einmal überhaupt nicht mit einem Mangel dieser Art in Verbindung gebracht werden. Zu den typischen Beschwerden und Symptomen eines L-Tryptophan Mangels gehören neben Stimmungsschwankungen bis hin zu depressiven Verstimmungen und Depressionen auch Schlafstörungen, innere Unruhe und Angstzustände und Leistungsabfall sowie Antriebslosigkeit.

Ob und wie stark sich die Beschwerden und Symptome bemerkbar machen, ist nicht nur davon abhängig, wie heftig der L-Tryptophan Mangel ist, sondern auch davon, wie lange das Defizit an L-Tryptophan bereits unerkannt vorliegt. Im Normalfall treten die Beschwerden und Symptome schleichend auf, sodass aus leichten Stimmungsschwankungen nach und nach depressive Verstimmungen werden.

Gleiches passiert bei einem Leistungsabfall aus leichten Konzentrationsstörung, schleichender Müdigkeit nach weniger Arbeit kann nach und nach ein starker Abfall der Leistung nicht nur beim Sport, sondern auch im Alltag werden. Treten Beschwerden dieser Art auf und verstärken sich mit der Zeit ist anzuraten einen entsprechenden Test durchzuführen.

Einen Tryptophan Mangel beheben

Einen Trip Thomann Mangel auszugleichen, kann bei leichten Mangelerscheinungen mit einer ausgewogenen Ernährung relativ schnell und einfach behoben werden. Bei mittelschweren oder stärkeren Defiziten an L-Tryptophan sollte zudem in Betracht gezogen werden, entsprechende Supplements und Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, um die Therapie erfolgreich durchzuführen.

Supplemente und andere Präparate mit L-Tryptophan und D-Tryptophan können den Körper täglich mit bis zu 5 Gramm Tryptophan versorgen und eine effektive und oft auch schnellere Therapie ermöglichen.  Es ist anzuraten, die Zusammensetzung der Präparate genau zu prüfen und auch die Beipackzettel und Hinweise von Nahrungsergänzungsmitteln und anderen L-Tryptophan Produkten zu lesen, um Nebenwirkung und andere Probleme auszuschließen.

Einem Tryptophan Mangel vorbeugen

Auch das Vorbeugen eines L-Tryptophan Defizits ist möglich, gerade Sportler und sehr aktive Menschen sollten ihren Tryptophan Spiegel im Auge behalten, denn der menschliche Körper benötigt bei erhöhter Leistung mehr Tryptophan, um alle Funktionen und Prozesse korrekt durchführen zu können.

Eine ausgeglichene Ernährung und gegebenenfalls entsprechende Nahrungsergänzungsmittel und Supplemente sind oft ausreichend, um die Konzentration von Tryptophan hoch genug zu halten, sodass Alles im Gleichgewicht bleibt. Menschen, die unsicher sind, welche Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel geeignet sind, um das L-Tryptophan im Körper im Gleichgewicht zu halten, können den Rat von Ernährungsexperten in Anspruch nehmen.

Wer sich dafür entscheidet einen Test zu machen, um herauszufinden, wie hoch die Konzentration des L Tryptophan im Körper ist, bekommt von einigen Anbietern eine kostenfreie Ernährungsberatung mit wichtigen Tipps zum Test dazu. Dies bedeutet, dass der Käufer so sicher gehen kann, wie konzentriert L-Tryptophan in seinem Körper ist und bei einem Mangel auch gleich weiß, wie er diesen beheben kann.

Deutscher Anbieter
Testet 18 Werte
Einfacher Selbsttest
Zügige Lieferung
Ohne Arztbesuch
Schnelle Ergebnisse

Das Tryptophan Level testen

Das Testen der L-Tryptophan Konzentration im menschlichen Körper ist heute leichter denn je und das Beste ist du musst dafür keinen Arzt mehr aufsuchen. Tryptophan kann einfach und schnell über die Körperflüssigkeiten gemessen werden, dafür muss lediglich eine entsprechende Probe entnommen werden und diese dann hygienisch verpackt in ein Labor geschickt werden.

Es gibt Hersteller und Anbieter, die den Erwerb über das Internet ermöglichen, dies bedeutet du musst nicht einmal in die Apotheke gehen, um einen entsprechenden Test kaufen zu können, sondern kannst alles bequem von zu Hause aus erledigen. Zudem sind die Tests im Internet häufig etwas günstiger als in einer regionalen Apotheke.

Es handelt sich um Tester Kids, die alle nötigen Komponenten enthalten, sodass keine zweite Person nötig ist, um die Probe zu entnehmen. Wurde die Probe entnommen, wird diese gemeinsam mit dem Tester hygienisch und sicher verpackt und in einem vom Anbieter beigepackten Versandumschlag in das Partnerlabor des Anbieters geschickt.

Im zertifizierten Partnerlabor angekommen, wird die eingesandte Probe nach neuester wissenschaftlicher Methodik untersucht und die Werte analysiert. Nachdem alles ausgewertet wurde, erhältst du einen leicht verständlichen Ergebnisbericht, in dem dir die Experten mitteilen, ob ein Mangel vorliegt, wie hoch dieser ist und was du tun kannst, um diesen auszugleichen.  Bei Cerascreen und Lykon bekommst du zu einigen Test sogar eine kostenfreie Ernährungsberatung dazu, sodass du sofort damit beginnen kannst, deinen Körper zu unterstützen, das Defizit auszugleichen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem Fragen-Antworten-Bereich beantworte ich dir die wichtigsten Fragen zum L-Tryptophan, deren Dosierung und Wirkungsweise, Lebensmitteln mit Tryptophan und was passiert, wenn du Tryptophan über Präparate oder Medikamente einnimmst.

Solltest du weitere Fragen zum Baustein, den Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmittel mit Tryptophan haben, kannst du mir jederzeit eine E-Mail schreiben.

Wann nimmt man Tryptophan an? Tryptophan bzw. L-Tryptophan und D-Tryptophan wird vom menschlichen Körper sehr schnell angenommen. Soll L-Tryptophan eingenommen werden, um Schlafstörungen entgegenzuwirken, kann schon bei geringen Mengen eine Wirkung von innerhalb einer Stunde verzeichnet werden.

Bei stärkeren Mangelerscheinungen mit langfristigen Folgen kann das Beheben der Beschwerden längere Zeit in Anspruch nehmen. Die Dauer bis Tryptophan vom Körper angenommen wird ist also sehr gering, doch kann es einen gewissen Zeitraum in Anspruch nehmen bis die Beschwerden und Symptome nachlassen, da das L-Tryptophan oder D-Tryptophan im Körper erst umgewandelt werden muss, um zu wirken.

Wer ganz sichergehen will, hat die Möglichkeit, die Tests zur Messung des Tryptophan Levels regelmäßig zu wiederholen, sodass überprüft werden kann, ob die Konzentration von L Tryptophan im Körper zunimmt.

Wie auch bei anderen Arzneimitteln kann es bei Medikamenten und Präparaten mit Tryptophan zu Nebenwirkungen kommen. Auftreten müssen die Nebenwirkungen bei Weitem, aber nicht bei jeder Person, es gibt viele Patienten, die keinerlei Nebenwirkungen haben.

Treten Nebenwirkungen auf, handelt es sich meist, um Beschwerden wie Schwindel, Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit oder nachwirkende Müdigkeit. Zudem ist es möglich, dass L-Tryptophan bei Menschen mit erhöhtem Blutdruck eine senkende Wirkung auf den Blutdruck hat. Treten Nebenwirkungen auf, sollte der behandelnde Arzt aufgesucht werden oder das Präparat abgesetzt werden, bis ein Arzt konsultiert wurde. Häufig reicht sogar eine ausgewogene Ernährung aus, um das L-Tryptophan Level ins Gleichgewicht zu bringen.

Leidet ein Patient unter Depressionen, kann Tryptophan helfen, diese zu kontrollieren, eine Behandlung wird jedoch nicht ohne Absprache mit dem Arzt empfohlen. Zur Verfügung stehen verschiedene Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel mit Aminosäuren, die dafür entwickelt wurden, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen und Depressionen zu behandeln.

Im Allgemeinen wird beraten bei Schlafstörungen 0,5 bis 1 Gramm und bei Depressionen maximal 6 Gramm einzunehmen. In der Regel sind 1,5 bis 3 g aber auch bei Depressionen ausreichend. Da es sich bei Depressionen jedoch um eine ernst zunehmende und bis heute häufig unterschätzte Erkrankung handelt, sollte eine Therapie ohne mit einem Arzt gesprochen zu haben nicht begonnen werden. Die Einnahme von L-Tryptophan sollte nur einen Teil der Therapie des Patienten darstellen, denn eine ganzheitliche Therapie erfordert eine Behandlung auf mehreren Ebenen.

Tryptophan kann auf unterschiedliche Weise eingenommen werden, am besten geeignet sind reichhaltige Lebensmittel oder Produkte, die für einen erhöhten Gehalt von L-Tryptophan bekannt sind einzunehmen bzw. zu verzehren. Es gibt unzählige Lebensmittel, die viel L-Tryptophan ein teilten und den Körper mit einem ausreichenden Gehalt dieser Aminosäure versorgen, sodass ein hoher Anteil die Blut-Hirn-Schranke überwinden kann.

Zu diesen Nahrungsmitteln können weißes Fleisch (Huhn, Pute und anderes Geflügel) und Fisch wie Thunfisch und Lachs gezählt werden. Zudem sind auch Eier reichhaltig an L-Tryptophan und enthalten zudem andere wichtige Stoffe, die der Körper benötigt, um im Gleichgewicht zu bleiben und so Vitalität, Stimmung und Schlaf zu kontrollieren.

Die reichhaltigsten Nahrungsmittel:

  • Eier, insbesondere das Eigelb
  • Milch und andere Milchprodukte
  • Obst und Gemüse wie Bananen, Ananas, Pflaumen, Avocado, Spinat, Karotten, Brokkoli und Datteln.
  • Kräuter wie Brunnenkresse, Sellerie und Luzerner
  • Nüsse wie Mandeln, Pistazien, Cashewnüsse, Walnüsse und Haselnüsse (Nüsse liefern außerdem viel Magnesium und Omega 3)
  • Dunkle Schokolade
  • Getreide wie Vollkornprodukte, Reis und Haferflocken
  • Samen und Kerne (Sonnenblumenkerne, Bockshornklee, Kürbiskerne, Sesam und weitere)
  • Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, Linsen, Saubohnen und Soja, diese enthalten auch B1, B3, B6, B49.

Zudem ist eine hohe Konzentration an L-Tryptophan auch in Bierhefe und Spirulina (Alge) zu finden. Welche Lebensmittel in deiner Ernährung Platz finden, ist nicht nur von deinen Vorlieben abhängig, sondern auch davon, ob du Intoleranzen oder Allergien hast. Bedenke daher immer auch, worauf dein Körper sensibel reagieren könnte.

Die Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln, die Tryptophan enthalten und Arzneimitteln, die Tryptophan als Wirkstoff enthalten, stellen weitere Möglichkeiten dar, Tryptophan aufzunehmen. Zudem gibt es Medikamente und Arzneimittel, die Tryptophan (TRP) als Wirkstoff enthalten.

Tryptophan handelt es sich nicht direkt um ein Schlafmittel, jedoch nimmt die Aminosäure einen großen Einfluss auf die Prozesse im Körper, die für einen ausgewogenen Wach-Schlaf Rhythmus zuständig sind, daher handelt es sich, um einen Wirkstoff in verschiedenen Medikamenten. L-Tryptophan hilft dem Körper dabei, das sogenannte Schlafhormon Melatonin zu produzieren und in einem guten Gleichgewicht zu halten. Ein Defizit der Aminosäure L-Tryptophan führt also nicht selten dazu, dass Menschen mit einem Defizit unter Schlafstörungen leiden.

Leidet eine Person unter Schlafstörung, sollte, aber nicht automatisch davon ausgegangen werden, dass es sich um einen Tryptophan-Mangel handelt. Es ist zu empfehlen, einen Test zu machen und die Konzentration von L-Tryptophan im Körper überprüfen zu lassen, sodass sichergestellt werden kann, dass es sich um ein Defizit dieser Aminosäure handelt.

Denn eine falsche Behandlung und Dosierung kann auch immer Nebenwirkungen und weitere Beschwerden mit sich bringen. Ich empfehle dir daher vorher einen Test zu ordern und die Probe analysieren zu lassen, um ganz sicherzugehen.

Tobias Kluge
“Ich habe dir in meinem Artikel zu Tryptophan, L-Tryptophan und D-Tryptophan alle wichtigen Informationen zusammengestellt. Du findest auf unserer Seite verschiedene Tests in einer Übersicht. Die Lieferung der Tests ist zügig und die Ergebnisse, die Du bekommst präzise.”