Schweinefleisch Allergie – Ursachen, Symptome & Test

Der Verzehr von Fleisch ist in Deutschland sehr beliebt. Dabei kommt es bei einigen Personen zu allergischen Reaktionen, die sich auf unterschiedliche Weise bemerkbar machen. Bei einer Schweinefleischallergie sind es nicht nur Magenprobleme, sondern häufig Hautveränderungen und ein allgemeines Unwohlsein, das zeitversetzt einsetzt. Damit Du auf Nummer sichergehen kannst, ob Du überhaupt allergisch gegen Schweinefleisch bist, habe ich zuverlässige Testanbieter in einer Übersicht vorbereitet.

Schweinefleisch Allergie selbst testen

Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Rabattcode: STARK15 (-15%)
Bis zu 19 Blutwerte im Test
Zertifizierte Labore
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Konkrete Empfehlungen
Ohne Arztbesuch
Detaillierter Bericht
Bewertung
98%

Erfahrungsbericht

Online Shop
Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Rabattcode: BLUTTESTS (-15%)
Schnelle Lieferung
Online Gesundheitsportal
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Resultate in App
Ohne Arztbesuch
Individuelle Ratschläge
Bewertung
97%

Erfahrungsbericht

Online Shop

Infos zur Analyse

Der Testumfang bei einer Schweinefleischallergie umfasst mehrere Nahrungsmittel, die sich von der Symptomatik her ähnlich sind. Du musst Dir also nicht hundertprozentig sicher sein, was die Ursache betrifft, da Deine Blutprobe auf die häufigsten Nahrungsmittelallergene untersucht wird, die mit Überempfindlichkeiten in Verbindung stehen. Im Labor wird Deinem Blut unmittelbar nach der Einsendung ein Antikörper Screening vorgenommen, damit Du innerhalb von ein paar Tagen ein aussagekräftiges Ergebnis erhalten kannst. Der Fokus des Testverfahrens liegt dabei auf den Antikörper Typen IgE.

Konkret wird die Anzahl von spezifischen IgE-Antikörpern gemessen. Dabei lassen sich aus medizinischer Sicht Sensibilisierungen gegen mögliche Allergie verursachende Substanzen erkennen, die der Organismus in Form von Antikörpern bekämpft. Besteht eine Schweinefleischallergie, dann können im Labor Anhaltspunkte festgestellt werden, ob aufgrund eines Antikörpernachweises eine allergische Erkrankung in Bezug auf den Konsum von Schweinfleischerzeugnissen vorliegen könnte. Die Erkenntnisse basieren letzten Endes einzig auf den Messwerten der im Blut nachweisbaren Immunglobulin E Konzentration. Mit der Testserie von Lykon kannst Du den allergieauslösenden Fremdstoffen auf die Spur kommen.

Häufige Symptome

Sie äußert sich recht verschieden, was grundsätzlich schwierig für die Erkennung ist. Ein kratziger Hals, der sich bereits während des Essens entwickelt sowie brennende Augen können erste Anzeichen sein. Da Allergien häufig gänzlich unterschiedliche Symptome aufzeigen, lassen sich anhand der Nebenwirkungen ohne eine labormedizinische Diagnose nur selten Rückschlüsse auf die Ursache ziehen. Speziell bei einer Allergie auf Schweinefleisch würde man erst einmal an Bauchschmerzen, Erbrechen und Durchfall denken. Dies ist auch die Regel, nur klagen ebenfalls eine Vielzahl von Betroffenen über juckende Haut und entsprechende Hautirritationen. Es beginnt urplötzlich vereinzelt oder über den ganzen Körper verteilt zu jucken und es entstehen winzige Quaddeln.

Im schlimmsten Fall geht es noch weiter und es besteht die Gefahr eines allergischen Schocks. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass bei einer Schweinefleischallergie anders als es eigentlich typisch ist für eine allergische Reaktion, die Symptome erst nach einigen Stunden einsetzen. Der Grund dafür liegt in der Ursache, warum Dein Körper Syndrome aufzeigt. Werden die Allergene, die Dir zu schaffen machen, erst durch die Aufspaltung der Kohlenhydrate im Magen- und Darmbereich freigesetzt, dann ist ein unspezifisches zeitliches Eintreten der Nebenwirkungen normal. Es kann ebenfalls bereits während des Verzehrs oder kurz danach zu Kopfschmerzen, Hautausschlag oder Übelkeit kommen. Oftmals bleibt eine Allergie auf Schweinefleisch daher lange unerkannt, da es schwierig ist als Fleischesser die Symptome einzuordnen. Dabei helfen kann Dir der nachfolgende Allergiecheck.

Rabattcode: STARK15 (-15%)
Testet 100 Lebensmittel
Einfacher Selbsttest
Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Deutliche Handlungsempfehlungen

Darstellung der Ergebnisse

In Deinem persönlichen Ergebnisbericht erfährst Du allerhand über das Testverfahren und wie die Bestimmung vorgenommen wird. Am Ende lässt sich anhand der in Deinem Blutkreislauf erfassten Immunglobulin Werte angeben, ob Dein Immunsystem mit IgE-Antikörpern auf Schweinefleisch oder andere Nahrungsmittel reagiert und vor allem in welcher Ausprägung. Dadurch ist es in der Regel möglich einzugrenzen, ob die Notwendigkeit besteht, einen Allergologen aufzusuchen oder die Ratschläge der Ernährungsberatung ausreichen.

Es kann gut sein, dass, wenn Du Dich an die Empfehlungen der Online-Beratung hältst, alle Beschwerden, die im Zusammenhang mit der Auswertung Deines Checks stehen, so gut wie weg sind. Ob es sich tatsächlich um eine Allergie handelt, das solltest Du freilich mit einem Facharzt abklären, sofern Deine Testergebnisse einen Rückschluss auf eine Schweinefleischallergie oder andere allergieauslösende Lebensmittel hergeben.

Das Fazit

In Deutschland an einer Schweinefleischallergie zu leiden ist gar nicht so abwegig, da es das am meisten verzehrte Fleisch im Land ist. Demzufolge ist eine Selbstdiagnose kein leichtes Unterfangen, zumal die meisten Symptome in unterschiedlichen Zeitabständen auftreten und zusätzlich Übereinstimmungen mit anderen Allergien vorweisen. Über die auf dieser Webseite aufgeführten Anbieter kannst Du zumindest in relativ kurzer Zeit für Aufklärung sorgen. Ob sich Dein Verdacht am Ende bestätigt oder ein anderes Nahrungsmittel als ursächlicher Auslöser identifiziert wird, das wird der Bericht des Lebensmittelallergietests zeigen. Fortführende Behandlungen sind anschließend selbstverständlich im Rahmen einer fachärztlichen Beratung abzuklären.


Tobias Kluge
“Mein Ratgeber hat Dich zum Nachdenken gebracht, vielleicht steckt doch mehr hinter Deinem Unwohlsein? Dann fordere am besten gleich ein Testkit an!”