Lebensmittelallergie Symptome auf einen Blick

Lebensmittelallergie Symptome

Lebensmittelallergie SymptomeDie Symptome einer Lebensmittelallergie können völlig unterschiedlich sein. Dabei ist nicht nur die Haut betroffen, sondern in einigen Fällen auch die Augen oder die Atemwege. In meinem Artikel stelle ich Dir alle Symptome vor und zeige Dir, wie Du einfach und schnell herausfindest, welche Lebensmittel bei Dir für Probleme im Körper sorgen. Die Symptomatik von Lebensmittelallergien kann nicht nur ganz unterschiedlich sein, sondern sich in der Intensität stark unterscheiden. Bei starken Beschwerden handle am besten schnell. Verschiedene Testmöglichkeiten, die Du zuhause nutzen kannst, um Deinen Verdacht schnell und einfach zu überprüfen, präsentiere ich Dir jetzt.

Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Rabatccode: STARK15 (-15%)
21 Werte im Test
Einfacher Selbsttest
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Zertifizierte Labore
Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Konkrete Empfehlungen
Bewertung
98%

Erfahrungsbericht

Online Shop
Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Rabattcode: BLUTTESTS (-15%)
Schnelle Lieferung
Online Gesundheitsportal
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Resultate in App
Ohne Arztbesuch
Individuelle Ratschläge
Bewertung
97%

Erfahrungsbericht

Online Shop

Häufige Symptome einer Lebensmittelallergie

Die meisten Patienten, die auf ein Nahrungsmittel allergisch reagieren, bleiben asymptomatisch und die betroffenen Patienten versuchen die Einnahme dieser Lebensmittel einfach zu vermeiden. Einige Menschen haben jedoch schon beim Verzehr von geringen Mengen des Lebensmittels Symptome. Es ist auch möglich, dass allergische Reaktionen aufgrund von sogenannten Verunreinigungen in eigentlich ungefährlichen Lebensmitteln auftreten. Das erste Symptom einer Nahrungsmittelallergie ist in der Regel ein starkes Jucken im Mund und/oder Gaumen beim Verzehr des Nahrungsmittels.

Andere Male manifestiert sich das Allergen durch einen Hautausschlag wie Nesselsucht mit starkem Juckreiz (Urtikaria). Eine Nahrungsmittelallergie kann auch Magen-Darm-Probleme verursachen. Hinzukommen kann Erbrechen, Atemwegsbeschwerden, Niesen oder eine verstopfte Nase. Oftmals, insbesondere bei Kindern, verursacht eine Nahrungsmittelallergie auch Asthma.

Die Lebensmittelallergie Symptome der Haut

Rötungen, Beulen, Schuppen, Juckreiz, Blasen oder Entzündungen, all das sind typische Symptome, die auf eine Lebensmittelallergie hinweisen. Die meisten Menschen werden diese Symptome irgendwann in ihrem Leben haben, wobei es nicht immer einfach ist, herauszufinden, womit die Symptome zusammenhängen. Sie tauchen größtenteils plötzlich auf und breiten sich schnell aus.

Plattform Lykon_5

Lykon bietet Dir verschiedene Testmöglichkeiten für zuhause an

Diese Symptome können auch auf andere Erkrankungen wie Masern, Windpocken oder Neurodermitis sein, außerdem kann es sich um eine Reaktion auf Pflanzen wie Giftefeu handeln. Die Beschwerden und Probleme können aber auch auf Allergien zurückzuführen sein.

Bei Kontakt mit einer Substanz, die das Immunsystem als Bedrohung ansieht, reagiert das Immunsystem mit der Freisetzung einer Chemikalie namens Histamin. Histamin verursacht zusammen mit anderen vom Körper freigesetzten Substanzen die allergische Reaktion. Die Substanzen (Allergene) kommen auch in Nahrung vor, sodass diese Art von Allergie viele dieser Symptome verursachen kann.

Diese Lebensmittelallergie Symptome kriegst Du am Mund

Für eine Nahrungsmittelallergie sind Beschwerden im und am Mundbereich sehr typisch. Juckreiz, geschwollene Lippen und gereizte Schleimhäute gehören zu den häufigsten Symptomen. Nicht alle Beschwerden treten aber auch bei jedem Nahrungsmittel auf, es gibt verschiedene Nahrungsmittelallergien auf bestimmte Nahrungsmittel.

Manche Menschen reagieren auf Nüsse, Erdnüsse, Meeresfrüchte, Fisch oder Hülsenfrüchte und andere Menschen reagieren eher auf Eier (meist Hühnerei), Kuhmilch oder Soja-Milch. Auf welche Allergene das Immunsystem mit einer Überempfindlichkeit reagiert, kann entweder beim Allergologen mit einem Prick Test oder mit einem Bluttest zur Messung der IgE-Antikörper überprüft werden. Die IgE-Antikörper werden gebildet, um die als gefährlich eingestuften Stoffe abzuwehren. Die IgE-Konzentration kann somit dazu genutzt werden eine Nahrungsmittelallergie zu bestimmen. Du findest auf unserer Seite alle Informationen zu den verfügbaren Tests.

Atemnot ist ein gravierendes Lebensmittelallergie Symptom

Atemnot tritt bei einer Nahrungsmittelallergie nur auf, wenn es sich wirklich um eine schwere allergische Reaktion handelt. Dies passiert bei Nahrungsmittel, auf die der Körper mit einer extremen IgE-Konzentration reagiert. Die entstehenden Entzündungen können zum Anschwellen der Schleimhäute in den Atemwegen führen und so zu Atemnot oder sogar einem anaphylaktischen Schock führen.

Daher sollten Patienten, die nach dem Essen Atemnot bekommen, sofort einen Arzt aufsuchen, wenn nicht sogar den Notarzt rufen. Atemnot steht oft mit Meeresfrüchten, Fisch, Nüsse, Erdnüsse oder Hühnerei in Verbindung, da diese starke und sehr konzentrierte Allergene in sich tragen. Bei Kindern sollte daher umso schneller reagiert werden und wenn die Nahrungsmittelallergie bekannt ist, sollten Medikamente für eine Not-Behandlung im Haus sein. Du bekommst in der Apotheke alle Informationen zur möglichen Behandlung und welche Medikamente für die Behandlung bei Kindern geeignet sind.

Allergische Reaktion durch Essen am Hals

Nüsse, Erdnüsse, Hülsenfrüchte und Meeresfrüchte können bei einer Nahrungsmittelallergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit zu Reizungen im Hals führen. Zu den Symptomen gehören Juckreiz, Atembeschwerden, Picken und Brennen.

Wie stark die Symptomatik auftreten ist davon abhängig, wie stark der Patient auf das Nahrungsmittel reagiert. Oft treten die Beschwerden zusammen mit Beschwerden im Mund auf. Für die akute Behandlung sind nicht nur Medikamente geeignet, bei leichten Reaktionen sind Maßnahmen wie Wasser oder Kuhmilch trinken ausreichend, um bestimmte Nahrungsmittel und die Allergene von den Schleimhäuten zu spülen.

Die Beschwerden treten bei weitem nicht bei allen Nahrungsmittelallergien auf, es ist aber durchaus möglich. Es sollte wie bei allen Reaktionen schon beim Einkauf auf die Nahrungsmittel geachtet werden, eine Reaktion zu vermeiden. Mit einem Allergietest kannst Du herausfinden, welche Nahrungsmittel Auslöser für die allergischen Reaktionen Deines Körpers sind.

Rabattcode: STARK15 (-15%)
Testet 100 Lebensmittel
Einfacher Selbsttest
Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Deutliche Handlungsempfehlungen

Die Nahrungsmittelallergie als Ursache für Juckreiz

Juckreiz tritt meist dann auf, wenn ein direkter Kontakt mit der Haut zustande kommt. Das passiert zum Beispiel dann, wenn Du Nüsse angefasst hast und Dich hinterher im Gesicht, an den Armen oder anderen Körperbereichen berührst, werden die Allergene auf Deine Haut übertragen und können einen Hautausschlag und das damit verbundene Jucken verursachen.

Passieren kann dies nicht nur bei Nüssen, auch Meeresfrüchte oder Fisch kann diese Beschwerden verursachen. Hingegen Nahrungsmittel wie Milch oder Hühnerei eher im Körper Beschwerden und Probleme verursachen. Kuhmilch und Hühnerei versuchen oft Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Bauchschmerzen. Auftreten kann Juckreiz bei vielen Arten von Allergien, daher sollte die Ursache genau untersucht werden. Eine Nahrungsmittelallergie kann auf unterschiedliche Weise auf die Haut wirken und so Juckreiz verursachen.

Die Lebensmittelallergie als Ursache für Schwellungen

Schwellungen können innerlich und äußerlich auftreten, sodass beispielsweise die Schleimhäute aufgrund einer Nahrungsmittelallergie anschwellen oder Hautpartien an Mund oder Hände anschwellen. Abhängig ist dies oft von dem Nahrungsmittel, auf das eine Reaktion folgt.

Bei Nahrungsmittelallergien kann die Symptomatik ganz unterschiedlich sein, so treten neben Schwellungen im Äußeren auch im Körperinneren Schwellungen und Reizungen auf, die Verdauungs- und Atemprobleme verursachen können. Die Symptome einer Nahrungsmittelallergie können beim Verzehr von Nahrungsmitteln wie Nüsse, Hülsenfrüchte, Fisch und Milchprodukte auftreten. Mit Allergietests kann herausgefunden werden, bei welchen Nahrungsmitteln allergische Reaktionen ausgelöst werden.

Die Lebensmittelallergie als Ursache für Gliederschmerzen

Gliederschmerzen treten in Verbindung mit Allergien eher selten auf, sind aber möglich, da Allergien zu erkältungsähnlichen Beschwerden führen können. In diesem Fall treten die Gliederschmerzen oft zusammen mit Übelkeit, Schlappheit oder Durchfall auf.

Bestimmte Lebensmittel sorgen zudem vermehrt bei Kindern und Babies für Probleme, hingegen andere Lebensmittel eher bei Erwachsenen für Übelkeit, Gliederschmerzen und andere Beschwerden sorgen. Oft kommen Gliederschmerzen nicht direkt nach der Nahrungsaufnahme zum Vorschein, sondern erst nach etwa 1 bis 2 Tagen nach dem Genuss.  Die Gesundheit kann also nicht nur bei Reaktionen des Magen-Darm-Traktes beeinträchtigt werden, auch Gliederschmerzen können auf Dauer eine starke Einschränkung bedeuten.

Lebensmittelallergie Symptome an den Augen

Je nachdem, um welchen Auslöser es sich handelt, können auch tränende, juckende oder brennende Auge eine Symptomatik einer Nahrungsmittelallergie sein. Nahrungsmittelallergien sorgen in der Regel dafür, dass die Beschwerden einer allergischen Reaktion innerhalb von wenigen Stunden auftreten und die Gesundheit des Betroffenen beeinträchtigen.

Ob und wie stark die Augen betroffen sind, ist von dem Auslöser, also dem Nahrungsmittel abhängig, das die Allergie verursacht. Welche Lebensmittel-Allergien bei Dir für Probleme mit den Augen sorgen, findest Du am schnellsten mit Allergietests heraus. Nicht nur Ärzte können Dir zu diesen Allergie-Tests alle Informationen geben, sondern auch auf unserer Seite. Zudem findest Du bei uns viele Tipps zu den Themen Diagnostik, Therapie und wie Du Auslöser eliminierst.

Lebensmittelallergie Symptome als Beschwerden mit dem Darm

Die Intensität der allergischen Reaktion ist nicht zuletzt vom Lebensmittel abhängig, das die Beschwerden mit dem Darm verursacht. Eine Nahrungsmittelallergie kann ohne oder bei falscher Therapie nicht für Verstopfungen oder Durchfall verantwortlich sein, sondern auch zu einem Schock führen. In diesem Fall muss sofort ein Arzt aufgesucht werden und eine entsprechende Behandlung eingeleitet werden. Welche Nahrungsmittel bei Dir für die Reaktionen verantwortlich sind, kannst Du entweder von Deinem Arzt überprüfen lassen oder mit einem Bluttest für zu Hause selbst überprüfen lassen.

Kopfschmerzen sind ein Symptom der Lebensmittelallergie

Auch Kopfschmerzen können ein Anzeichen für eine Nahrungsmittelallergie sein. Nahrungsmittelallergien können sich ganz unterschiedlich auf den Körper und die Gesundheit auswirken, sodass am besten schnellstmöglich untersucht wird, auf welche Lebensmittel die betroffene Person reagiert. Wie auch eine andere Allergie kann eine Nahrungsmittelallergie akute bis chronische Beschwerden hervorrufen, die behandelt werden sollten. Für Nahrungsmittelallergien gibt es weniger Medikamente, aber das Eliminieren der auslösenden Lebensmittel ist oft nicht sehr schwer.

Rabattcode: STARK15 (-15%)
Testet 100 Lebensmittel
Einfacher Selbsttest
Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Deutliche Handlungsempfehlungen

Auch Fieber ist ein Lebensmittelallergie Symptom

Fieber tritt wirklich selten in Zusammenhang mit einer Allergie auf und meist nur in Zusammenhang mit einem anaphylaktischen Schock. Eine erhöhte Temperatur kann bei hohem Verzehr jedoch möglich sein, da der Körper stark gegen das gefährlich eingestufte Lebensmittel kämpft und es so oft zu Entzündungen kommt. In der Regel gehören aber nur schwere Lebensmittelallergien zu den Allergien, die eine so heftige Symptomatik verursachen. Sollten bei Dir diese Art Beschwerden auftreten, sprich unbedingt mit Deinem Arzt, sodass dieser Dir eine entsprechende Therapie verschreiben kann.

Gibt es eine Lebensmittelallergie ohne Symptome?

Leichte Lebensmittelallergien können lange oder sogar ein lebenslang unbemerkt bleiben, da es keinerlei Probleme gibt, die auf eine Allergie hinweisen. Bei manchen Menschen bilden sich Lebensmittelallergien aber auch im Laufe der Jahre zurück, sodass diese Personen irgendwann Allergie-frei sind. Du kannst aber trotzdem mit einem Allergietest überprüfen, ob Dein Körper auf ein Allergen reagiert oder Du gar keine Allergie hast. Du findest auf unserer Seite viele Informationen zu den Nahrungsmittelallergien und anderen Allergien, denn diese Erkrankung ist bei der deutschen Bevölkerung nicht selten und wird oft unterschätzt.

Wann treten bei einer Lebensmittelallergie Symptome auf?

Im Normalfall treten die Symptome einer Allergie innerhalb von 1 bis 2 Stunden nach dem Verzehr auf. Es gibt jedoch auch Beschwerden, die erst Tage nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel auftreten. Auch wenn die Symptomatik oft schnell auftritt ist es möglich, dass sie nicht gleich zu geordnet werden kann und erst einmal an falscher Stelle nach dem Problem gesucht wird.

Wie lange halten die Symptome einer Lebensmittelallergie an?

Wie lange die Symptomatik bestehen bleibt ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum einen davon wie stark die Allergie ausgeprägt ist und zum anderen wie viel von dem Allergen aufgenommen, also gegessen wurde. Zudem hängen die Beschwerden oft vom allgemeinen Gesundheitszustand, dem Alter und anderen persönlichen Aspekten ab. Es gibt Beschwerden, die schon nach kurzer Zeit, also ein paar Stunden verschwinden, und es gibt jene, die Tage oder Wochen behandelt werden müssen, bevor sie sich zurückbilden.

Rabattcode: STARK15 (-15%)
Testet 100 Lebensmittel
Einfacher Selbsttest
Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Deutliche Handlungsempfehlungen

Was kannst Du bei Symptomen einer Lebensmittelallergie tun?

Sollten bei Dir nach dem Verzehr von bestimmten Lebensmitteln Magen-Darm-Beschwerden, Hautprobleme oder andere typische Anzeichen auftauchen, sprich mit Deinem Arzt über eine Lebensmittelallergie oder mache gleich einen Bluttest, um zu erfahren, worauf Du reagierst. Direkt nach dem Essen kannst Du versuchen, die Symptomatik mit Wasser oder Milch zu lindern, oft hilft es, die Allergene aus dem Körper zu spülen.

Ursachen einer Lebensmittelallergie

Die Ursache für eine Lebensmittelallergie kann ganz unterschiedlicher Herkunft sein. Es kann sich um eine berufsbedingte Allergie handeln, es kann sich aber auch um eine Allergie handeln, die seitens der Eltern “vorprogrammiert” wurde. Denn, wenn beide Eltern eines Kindes Allergien haben, erhöht dies das Allergierisiko bei Kindern und sie leiden selbst unter einer Allergie.

FAQ

In unserem FAQ-Bereich habe ich für Dich die wichtigsten Fragen zum Thema Nahrungsmittelallergie beantwortet. Solltest Du noch mehr Informationen suchen findest Du auf unserer Seite verschiedene Artikel zum Thema Allergien und Allergietests.

Auch Katzen können auf Lebensmittel beziehungsweise den Inhalt von Katzenfutter reagieren. Deutlich wird eine Nahrungsmittelallergie bei Katzen meist, wenn Hautprobleme sichtbar werden oder die Katze ständig tränende Augen hat. Sprich im Falle eines Verdachts unbedingt mit Deinem Tierarzt, um Deine Katze schnellstmöglich von den Beschwerden zu befreien.

Bei Babys kann eine Lebensmittelallergie oft nicht so schnell erkannt werden, da oft Darm-Probleme wie Blähungen “normal” sind. Und auch leichte Haut-Unreinheiten häufiger sind als bei Kindern oder Erwachsenen. Sprich auch in diesem Fall unbedingt mit Deinem Arzt.

Juliane Sommer Foto
“Ich habe Dir in meinem Artikel alle wichtigen Informationen zum Thema Nahrungsmittelallergie und deren Symptome zusammengefasst und hoffe, dass ich Dir helfen konnte. Solltest Du vermuten eine Allergie zu haben kann ich Dir nur empfehlen schnell einen Test zu machen.”