Latexallergie – Symptome & was Du tun kannst

Kondome

KondomeDie Gesundheit kann aufgrund einer Latexallergie stark eingeschränkt werden. Personen, die allergisch auf Latex reagieren, sollten daher Latexprodukte und den direkten Kontakt der Naturlatex-Proteine mit der Haut vermeiden, um eine Verschlimmerung der Allergien auszuschließen. Ich erkläre Dir daher heute, was eine Latexallergie ist, welche Lebensmittel Du unbedingt vermeiden solltest, mit welchen Produkten Du eine Berührung vermeiden solltest und wie Du mit Erfolg Krankheiten wie eine Latexallergie mildern kannst.

Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Rabattcode: BLUTTESTS (-15%)
Schnelle Lieferung
Online Gesundheitsportal
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Resultate in App
Ohne Arztbesuch
Individuelle Ratschläge
Bewertung
98%

Erfahrungsbericht

Online Shop

Statistik zur Latexallergie

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. geht davon aus, dass etwa 2 % der Gesamtbevölkerung von einer Latexallergie betroffenen sind. Im medizinischen Bereich, wie Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Ähnliche liegt der Anteil sogar bei 10 bis 17 %. Hinzu kommen weitere 12,4 %, die sensibilisiert sind. Geht man davon aus, dass nicht alle betroffenen Menschen auch angeben, dass sie unter dem Tragen von Latexhandschuhen leiden. Addiert man dann noch die Menschen hinzu, die nicht in medizinischen Berufen arbeiten kann davon ausgegangen werden, dass weitaus mehr Menschen unter einer Latexallergie leiden oder zumindest sehr sensibel darauf reagieren.

Wie merkt man, dass man eine Latexallergie hat?

Wie für Allergien typisch zeigt der menschliche Körper auch bei einer Latexallergie eine allergische Reaktion auf bestimmte Stoffe, die in Naturkautschuklatex vorkommen. Reagierst Du allergisch auf Latex, stuft dein Körper dieses als gefährliches Allergen ein. Du merkst dieses auf unterschiedliche Weise, denn eine Latexallergie kann unter anderem zu einer juckenden Haut und Nesselsucht oder sogar zu einer Anaphylaxie führen.

Plattform Cerascreen_2

Cerascreen kann Dir helfen Deinem Verdacht nachzugehen

Bei einer Anaphylaxie handelt es sich um einen lebensbedrohlichen Zustand, der zu einer Schwellung des Rachens und schwerer Atemnot führen kann, daher solltest Du bei solchen Beschwerden unbedingt einen Arzt aufsuchen. Die Symptome einer Latexallergie können zum Glück relativ leicht verhindert werden, denn wenn Du weißt, was eine Latexallergie ist und die häufigsten Latexquellen kennst, kannst Du allergische Reaktionen vorbeugen.

Latexallergie am Penis

Bist Du gegen Latex allergisch, wirst Du als Mann bei Verwendung von Latexkondomen mit großer Wahrscheinlichkeit unter entsprechenden Symptomen leiden. Allerdings hängen die Beschwerden stark von dem Schweregrad der Allergie ab. Ist der Schweregrad Deiner Latexallergie sehr hoch, wirst Du sofort oder innerhalb von wenigen Minuten unter Juckreiz und Entzündungen des Penis leiden. Zudem ist es möglich, dass sich eine Nesselsucht außerhalb Deines Genitalbereichs entwickeln kann.

Latexallergie an der Scheide

Auch als Frau wirst Du unter typischen Symptomen wie Juckreiz und Reizungen im Intimbereich leiden. Je nachdem, wie stark deine Allergie gegen Latex ausgeprägt ist, treten leichte bis schwere Beschwerden auf. Juckreiz, Rötungen und Nesselsucht außerhalb des Intimbereichs sind nicht selten und können sich innerhalb von Minuten oder Stunden bilden.

Latexallergie im Gesicht

Kommen Latexallergiker mit den Allergenen von Latex im Gesicht in direkten oder indirekten Kontakt, sind auch dort Reizungen, Rötungen oder Nesselsucht zu erwarten. Der Kontakt mit Lippen, Augen und Schleimhäuten kann dabei besonders starke Symptome hervorrufen.

Latexallergie an den Händen

Insbesondere Menschen, die in Gesundheitsberufen arbeiten, müssen häufig und lange Handschuhe tragen, sind diese aus Latex wird eine Allergie gegen die Latex-Allergene nicht nur sichtbar. Ist bereits eine Sensibilität gegeben, kann sich aus dieser eine Latexallergie entwickeln, wenn ein langfristiger und häufiger Kontakt besteht.

Latexallergie – Häufigkeit

Ausgehend von älteren Statistiken liegt die Prävalenz der Latexsensibilisierung in der Allgemeinbevölkerung bei 1% und die der Allergie weniger als 1%. Dabei steigt jedoch der Bekanntheitsgrad zwischen 3 % und 16 % in Risikogruppen wie dem Gesundheitspersonal, in denen er zwischen 2 % und 7 % schwankt

Was tun gegen Latexallergie? – Latexallergie Tipps

Bist Du gegen Latex allergisch und leidest eventuell auch unter einer Kreuzreaktion, solltest Du Deine Mitmenschen und gegebenenfalls auch Deine Kollegen darüber informieren. Je nachdem, wie stark Du auf Latex reagierst, solltest Du unbedingt auch entsprechende Notfallmedikamente bei Dir tragen.

Reagierst Du eher mit leichten Symptomen auf den direkten oder indirekten Kontakt mit Latex, können entsprechend leichte Medikamente ausreichen, um die Symptome zu mildern. Du kannst dafür in der Apotheke freie Medikamente erwerben oder einen Facharzt aufsuchen, um dich bezüglich der Medikation und einer Therapie beraten zu lassen.

Bist Du schweren Allergiker ist ratsam, ein Armband oder einen Kettenanhänger zu tragen, auf dem Du die Information hinterlegst, dass Du Allergiker bist. Weiterhin ist es ratsam, latexfreie Handschuhe bei sich zu tragen, sodass keine Gefahr besteht, dass ein Ersthelfer Latexhandschuhe trägt. Kann der Kontakt mit Latex nicht vermieden werden, ist zu raten, vorbeugend Medikamente wie Antihistaminika und Kortikosteroiden einzunehmen. Verabreicht werden können diese in diesem Fall oral oder besser über eine Injektion, idealerweise erfolgt die Einnahme alle 12 Stunden ab 24 Stunden vorher.

Wenn nicht so viel Zeit ist, wird dies so früh wie möglich erledigt. Diese Vorbehandlung garantiert nicht, dass Symptome vermieden werden, sei also darauf vorbereitet, sie auch nach dem Kontakt zu behandeln. Die Vorteile und Risiken der Verwendung von Latex müssen in diesem Fall gut abgewogen werden.

Wie Du Allergieausbrüchen und Symptome verhinderst:

Die vorbeugende Behandlung kann Deine Gesundheit extrem verbessern und besteht darin, den direkten und indirekten Kontakt mit Latex zu vermeiden. Bestehende Vorsichtsmaßnahmen sollten umso extremer sein, je schwerer die Allergie ist. Diese Empfehlungen solltest Du unbedingt überall beachten: zu Hause genauso wie in Deinem Arbeitsbereich.

Du musst als Latexallergiker unbedingt lernen, Gegenstände mit Latexproteine zu erkennen, um sie zu meiden und durch Alternativen zu ersetzen. Hier einige Beispiele:

  • Achte darauf, dass Du Vinyl-, Nitril- oder Neoprenhandschuhe für den Hausgebrauch oder industriellen Gebrauch nutzt und Latexhandschuhe vermeidest.
  • Auch bei Luftballons solltest Du auf Alternativprodukte zurückgreifen, denn viele Luftballons werden aus Latex hergestellt.
  • Verwende keine Latexschnuller, sondern Silikon-Schnuller.
  • Verwende keine Kondome aus Latex, sondern latexfreie Produkte, um ein Kontaktekzem, Quaddeln und anderen Anzeichen/Beschwerden zu vermeiden.
  • Achte bei der Wahl von Mützen, Schwimmbrillen usw., dass diese aus Silikon bestehen.
  • Verwende kein Gummispielzeug, sondern Plastik oder andere Materialien.
  • Beachte die Kennzeichnung bei Naturkautschuk, mit der Bezeichnung “cis-1,4-Polyisopren” angegeben werden kann.
  • Obwohl nicht nachgewiesen, dass sie Probleme verursachen, ist es ratsam, Latexmatratzen und Latexkissen zu vermeiden.
  • Vermeide den Kontakt mit allen Latexgegenständen. Wenn Du etwas berührt hast, ist es ratsam, Deine Hände gründlich zu waschen.

Rabattcode: BLUTTESTS (-15%)
Einfacher Selbsttest
Zertifizierte Partnerlabore
Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Resultate in App

Latexallergie – Die Behandlung

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, um eine Latex-Sensibilisierung zu verbessern. Zum einen können Personen die beschriebenen Maßnahmen vornehmen und zum anderen können diese Personen Arzneimittel und homöopathischen Mittel verwenden, um Allergien zu verbessern oder gar zu heilen. Es gibt Ärzte, die Spezialisten auf dem Gebiet sind und genau wissen, wie sie Stadium I und andere Allergien behandeln müssen, um die Gesundheit der betroffenen Personen zu verbessern.

Welche Behandlung oder Therapie die beste für dich ist, ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Beachte bei der Wahl der Medikamente, Behandlung und Therapieform, dass es sich bei einer Latexallergie um eine Spättyp-Allergie (verzögerter Typ, Typ IV) handelt und die Symptome entsprechend verzögert auftreten.

Latexallergie – So wirkt Homöopathie

Es gibt unterschiedliche homöopathische Mittel, die zur Behandlung einer Latex-Allergie eingesetzt werden können. Es gibt homöopathische Mittel, die gegen Juckreiz und Reizungen wirken. Es gibt aber auch Globuli, die vorbeugend wirken, indem sie die Produktion vom körpereigenen Histamin verhindern.

Bei einer Latexallergie reagiert das Immunsystem mit einer erhöhten Produktion von Histamin, um den Latex Proteinen entgegenzuwirken. Ich empfehle Dir einen Komplementär Mediziner zu konsultieren, wenn Du homöopathische Produkte verwenden willst. Dieser wählt die für dich passenden Globuli und Therapien aus, um deine allergische Reaktion und Symptome zu mildern. Egal ob Du Magen-Darm-Beschwerden, Hals- und Rachenschmerzen oder Hautprobleme hast, ein Experte kann dir nach einer Beratung mit entsprechenden Produkten helfen.

Latexallergie und Kondome

Latexkondome können sowohl bei Männern als auch bei Frauen leichte bis schwere Symptome hervorrufen, da das Immunsystem sofort auf Naturlatex und Kunstlatex mit allergischen Reaktionen reagiert. Eine allergische Reaktion auf Latexkondome löst in den meisten Fällen Haut-Beschwerden aus. Greife daher unbedingt auf Alternativen zurück und vermeide den direkten Hautkontakt mit Latexprodukten wie Kondome.

Rabattcode: BLUTTESTS (-15%)
Einfacher Selbsttest
Zertifizierte Partnerlabore
Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Resultate in App

Latexallergie und Handschuhe

Eine allergische Reaktion gegen Naturlatex wird insbesondere dann hervorgerufen, wenn ein direkter Hautkontakt besteht. Dies ist bei Produkten wie Latexhandschuhen der Fall, daher greife auch hier auf Alternativprodukte zurück. Es gibt diese für den heimischen und beruflichen Bereich aus Vinyl, Nitril und Neopren.

Personen mit einer Allergie gegen die Naturlatex-Proteine sollten daher unbedingt Alternativen verwenden und die Berührung mit Latexhandschuhen komplett vermeiden. Die Symptome einer Latexallergie werden bei Verwendung von Handschuhen im Alltag verschlimmert, aber auch bei der Verwendung von Einmalhandschuhen sind Auslöser zu vermeiden. Egal, ob es sich bei Deiner Naturlatex-Allergie um den Soforttyp (Typ I) oder um eine Kontaktallergie mit Spätfolgen handelt, reagiert das Immunsystem auf Naturlatex ist deine Gesundheit in Gefahr, wenn Du nicht den Ursachen auf den Grund gehst.

Latexallergie – Problematische Lebensmittel

Wie auch bei anderen Allergien gibt es bei der Latexallergien Lebensmittel, die vermieden werden sollten. Zum einen können diese Lebensmittel eine Allergie verschlimmern und zum anderen gibt es Kreuzallergien, bei denen die gleichen Symptome ausgelöst werden. Zu diesen Lebensmitteln gehören Kiwis und Avocado. Auch Saft und Zusatzstoffe in Fertigprodukten können Symptome wie einen Asthma-Anfall auslösen, achte daher bei einer möglichen Kreuz-Sensibilisierung unbedingt immer auf die Zusatzstoffe und frage im Restaurant das Personal, wenn Du unsicher bist, aus welchen Lebensmitteln Dein Essen ist.

Latexallergie und Matratzen

Auch bei Deiner Matratze solltest Du auf die Stoffe achten, aus der diese hergestellt ist, denn viele Matratzen sind aus Naturlatex oder bestehen zumindest teilweise aus Naturlatex. Es gibt im Handel verschiedene Alternativprodukte zu den Latex-Matratzen, die speziell für Allergiker entwickelt wurden.

Latexallergie und Kontaktlinsen

Auch in Kontaktlinsen kann Latex enthalten sein, daher solltest Du auch bei der Auswahl dieser auf die Inhaltsstoffe schauen und deinen Optiker über deine Allergie informieren. Es gibt für Allergiker alternative Kontaktlinsen.

FAQ

Latexallergie als Basis für eine Kreuzallergie

Eine Latexallergie birgt leider recht viele Kreuzallergien, daher sollten Latexallergiker zum Beispiel auch Pflanzen wie einen Gummibaum meiden. Auch bestimmte Nahrungsmittel sollten vermieden werden insbesondere Früchte können eine Kreuzreaktion mit Naturlatex auslösen.

Zu vermeidende Früchte:

  • Acerola-Kirsche
  • Ananas
  • Avocado
  • Banane
  • Esskastanie
  • Kartoffel
  • Kiwi
  • Mango

Bedenke auch, dass die Ursachen Deiner Quaddeln, Magen-Darm-Beschwerden und anderen Symptomen auch beim Latex-Frucht-Syndrom oder einer anderen Reaktion Deines Immunsystems liegen können.

Neurodermitis bei einer Latexallergie

Menschen mit Neurodermitis können ebenfalls unter einer allergischen Reaktion gegen Latex leiden, oft ist die Wahrscheinlichkeit sogar größer, da die Haut der Betroffenen ohnehin sehr sensibel ist. Soweit es möglich ist, ist zu vermeiden, Handschuhe zu tragen, insbesondere jene, in denen sich besonders stark Schweiß bildet.

Latexallergie beim Zahnarzt

Es gibt verschiedene Instrumente (Zahnmedizinischen Produkten)und, natürlich die Handschuhe, die ein Arzt trägt, die Naturlatex enthalten, daher solltest Du deinen Zahnarzt unbedingt darüber informieren, dass Du eine Latexallergie hast, wenn dies bestätigt werden konnte. So kann dieser die Verwendung von Latexprodukten vermeiden, um Dich vor Beschwerden der Kontaktallergie zu bewahren. Auch bei Operationen solltest Du das Personal und den Arzt über Deine Allergie informieren.


Juliane Sommer Foto
“Ich habe Dir in meinem Artikel die Grundlagen und Ursachen zum Thema Latexallergie zusammengefasst und hoffe Dir dabei geholfen zu haben, entsprechende Produkte des alltäglichen Lebens zu erkennen. Zudem rate ich Dir vor allem einen Bluttest zu machen, solltest Du vermuten, eine Latexallergie zu haben und gegebenenfalls einen Arzt aufzusuchen.”