Glutathion Wirkung – #3 wichtigste Funktionen & Mangelsymptome

Viel gesundes Essen

Viel gesundes EssenVielleicht hast Du einmal von Glutathion  gehört. Glutathion ist ein Antioxidans, das unser Körper herstellt. Glutathion besteht eigentlich aus drei Aminosäuren: Glutaminsäure, Cystein und Glycin. Glutathion Produkte sind nicht schwer zu finden, Glutathion kann als Arzneimittel vom Arzt verschrieben werden und ist in speziellen Shops und im Internet in Tabletten-Form zu finden. Zudem kannst Du mit einigen Lebensmitteln Deinen Wert verbessern. Aber ist die Einnahme von Glutathion notwendig, um langsamer zu altern oder die Abwehrkräfte gegen COVID-19 zu stärken? In diesem Artikel bekommst Du viele Informationen. Daneben zeige ich Dir praktische Selbsttests für zuhause mit denen Du Deinen Glutathion Wert ganz leicht überprüfen kannst.

Glutathion Wert selbst testen

Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Testet 18 Werte
Einfacher Selbsttest
Zügige Lieferung
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Ohne Arztbesuch
Schnelle Ergebnisse
Mit Handlungsempfehlungen
Guter Kundenservice
Bewertung
98%

Erfahrungsbericht

Online Shop
Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Testet bis zu 19 Werte
Anbieter aus Deutschland
Einfacher Selbsttest
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Deutliche Handlungsempfehlungen
Detaillierter Bericht
Bewertung
97%

Erfahrungsbericht

Online Shop

Vor mehr als 30 Jahren veröffentlichte eine Arbeitsgruppe, dass die Einnahme von oralen Glutathion-Produkten mit einem Anstieg des Glutathionspiegels im Körper zusammenhängt. Aber wie bei anderen Nahrungsergänzungsmitteln ist die Arbeitsgruppe zu der Ansicht gekommen, dass “um festzustellen, ob Glutathion benötigt wird oder fehlt, es in roten Blutkörperchen gemessen werden muss”.

Bevor ich auf die Details im Zusammenhang mit der Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems und der natürlichen Entgiftung des Glutathion-Moleküls eingehe, ist es erwähnenswert, dass es eine ganze Reihe von Stoffwechselfunktionen gibt, in die Glutathion eingreift, und es ist wichtig, einen angemessenen Glutathionspiegel zu haben, einige davon nachfolgend aufgeführten.Verbesserte Immunfunktion:

  • Beseitigung von Toxinen
  • Entfernung von Karzinogenen
  • Antioxidativer Zellschutz
  • Schutz vor ionisierender Strahlung

  • DNA-Synthese und -Reparatur
  • Proteinsynthese
  • Prostaglandin-Synthese
  • Leukotrien-Synthese

  • Aminosäuretransport
  • Enzymaktivierung und -regulierung
  • Reduziert oxidativen Stress

Glutathion führt mehrere sehr wichtige metabolische und immunologische Funktionen durch. Ich werde Dir zeigen, wie Glutathion die Stoffwechselfunktionen und die Immungesundheit beeinflusst, die alle in vier allgemeine Kategorien zusammengefasst werden können:

  • Stärkung des Immunsystems
  • natürliche Entgiftung
  • Anregende Wirkung

  • Master Antioxidans
  • Natürliches Anti Aging Mittel
  • Verbessert den gesundheitlichen Status

  • Hat die Fähigkeit aggressive UV-Strahlung besser abzuwehren

Antioxidative Wirkung

Glutathion wird wie bereits erklärt aus drei Aminosäuren (Glutaminsäure, Cystein und Glycin) gebildet. Jedes dieser Antioxidans hat auch einzeln wichtige Funktionen, die erfüllt werden müssen, so zum Beispiel Cystein. Cystein ist eine schwefelhaltige Substanz, ihre Disulfidbrücke ist essenziell für die Oxidation von Nahrungsquellen und die Einnahme von Aminosäuren muss vorhanden sein, um ein ausgewogenes antioxidatives System aufrechtzuerhalten.

Cystein gehört zu den drei Aminosäuren, die einen Vorläufer von Glutathion darstellen, das als Abwehrstoff bei Zuständen von oxidativem Stress gilt, bei denen der Patient eine durch Krankheiten oder Unfälle verursachte Veränderung seines Körpers durchmacht. Verursacht durch eine Zunahme freier Sauerstoffradikale, die je nach Umständen auftreten, kann die Anzahl der im Körper vorhandenen Aminosäuren überschreiten und so oxidativen Stress verursachen.

L-Glutathion wirkt als Antioxidans, hält das zelluläre Redoxgleichgewicht aufrecht und schützt den Körper vor den möglichen negativen Auswirkungen von oxidativem Stress. Wenn ein Patient eine Krankheit erleidet und zur Ergänzung seines Ernährungsbedarfs eine parenterale Ernährung benötigt, wird normalerweise eine niedrige Glutathion-Konzentration deutlich.

Dieser L-Glutathion-Mangel deutet auf eine Pathologie hin, die auf die Krankheit selbst und nicht auf einen direkten Zusammenhang mit intravenöser Ernährung zurückzuführen ist. Verschrieben wird in diesem Fall in der Regel L-Glutathion, um diesen niedrigen Gehalt an Antioxidantien zu korrigieren.

Das Antioxidans hat eine entgiftende Wirkung

Giftige Substanzen sind überall, in der Umwelt zu finden, es ist unvermeidlich keine Giftstoffe und Schadstoffe aufzunehmen, da jeder Mensch diese Bestandteile seiner Umwelt einatmet, über die Haut aufnimmt oder die Stoffe sogar mit der Nahrung aufgenommen werden. Viele von diesen Giftstoffen und schädlichen Substanzen sind der Mehrzahl der Menschen gar nicht bekannt. Eine besonders dichte Konzentration dieser Stoffe ist in verschmutzten Städten oder bei Lebensmitteln, die pflanzliche Inhaltsstoffe enthalten zu finden, denn diese werden oft mit oder chemischen Zusatzstoffen behandelt.

Solange der Körper die Gesundheit und Ernährung hat, die er braucht, ist der Körper nicht hilflos. Der Körper ist gut darin, bestimmte Giftstoffe auszuscheiden und sich selbst zu schützen, insbesondere durch die Leber, das Hauptentgiftungsorgan. Es sollte nicht überraschen, dass die Leber, das größte Organ des menschlichen Körpers und deshalb den höchsten Gehalt an intrazellulärem Glutathion aufweist. Studien haben gezeigt, dass ein niedriger Glutathionspiegel zu einer schlechten Funktion der Leber führt.

Dies wiederum führt dazu, dass unnötig große Mengen an Toxinen durch den Körper zirkulieren und unermessliche Schäden an Zellen und anderen Organen verursachen. Der Körper zeigt Anzeichen, die nicht immer mit dem Fehlen von Glutathion in Verbindung gebracht werden. Viele Menschen sind sich bewusst, dass sie täglich Giftstoffe aufnehmen, aber nicht wann oder wie viele. Sie sind sich auch nicht sicher über die langfristigen Auswirkungen, wenn sie im Körper transportiert oder angesammelt werden.

Bei der Person, die Glutathion-Präparate einnimmt kann es in den ersten Tagen zu einer leichten „Entgiftungsreaktion“ kommen, die Person fühlt sich in diesem Fall etwas müder als gewöhnlich, dies ist ein gutes erstes Zeichen dafür, dass das Produkt an der Reinigung/Entgiftung der Zellen von Toxinen arbeitet.

Es sorgt für Unterstützung des Immunsystems

Ein Körper, der gut mit intrazellulärem Glutathion (GSH) versorgt ist, widersteht Krankheiten effektiver als einer, der auf exogene (Nahrungs-) Antioxidantien angewiesen ist. Glutathion (GSH) hilft zu verhindern, dass sich Krankheitserreger im Körper ansiedeln, und wenn sie eindringen, werden sie mit einer verstärkten Reaktion des Immunsystems konfrontiert.

Es bietet daher therapeutische und präventive Vorteile. Dies liegt vor allem daran, dass ein erhöhter Glutathionspiegel dem Körper ermöglicht, mehr weiße Blutkörperchen (Lymphozyten) zu bilden. Es gibt mehrere Gründe, warum es wichtig ist, dass der Körper mit seinem vollen Potenzial arbeitet, das heißt:

  • Moduliert die Präsentation von Antigenen an Lymphozyten und beeinflusst daher die Zytokinproduktion und die Art der Reaktion (zellulär oder humoral), die sich entwickelt,
  • Es erleichtert die Vermehrung von Lymphozyten und erhöht das Ausmaß ihrer Reaktion,
  • Es verstärkt die Tötungsaktivität von zytotoxischen T- und NK-Zellen und reguliert die Zellapoptose und behält so die Kontrolle über die Immunantwort.

Diese Immunzellen sind für ihre Aktivität und Entwicklung auf Glutathion (GSH) angewiesen. In diesem Sinne gilt Glutathion als „die Nahrung“ vom körpereigenen Abwehrsystem. Der Alterungsprozess führt zu irreversiblen Veränderungen des Immunsystems, die seine Entwicklung und Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen, was sich in gesundheitlichen Folgen widerspiegelt.

Das heißt, der Körper von älteren Menschen braucht länger, um auf eindringende Krankheitserreger zu reagieren, wodurch das Infektionsrisiko steigt. Zudem können Autoimmunerkrankungen entstehen, die dadurch gekennzeichnet sind, dass das Abwehrsystem Körperzelle nicht erkennt und sie angreift, wodurch gesundes Gewebe zerstört wird.

Zudem verzögert sich die Genesung von bestimmten Krankheiten, die Jahre zu vor problemlos und schnell bekämpft werden konnten. Im US Pharmacy Book (PDR) heißt es, dass Glutathion unerlässlich ist, damit das körpereigene Abwehrsystem sein volles Potenzial entfalten kann.

  • “Moduliert die Präsentation von Antigenen an Lymphozyten und beeinflusst daher die Zytokinproduktion und die Art der Reaktion (zellulär oder humoral), die sich entwickelt.”
  • “Es verstärkt die Vermehrung von Lymphozyten und erhöht somit das Ausmaß ihrer Reaktion.”
  • “Verbessert die Zerstörungsaktivität von zytotoxischen T- und NK-Zellen.”
  • “Es reguliert die Zellapoptose und behält so die Kontrolle über die Immunantwort.”
  • “Weitere Informationen über Glutathion und das Immunsystem können Sie sich vom Wissenschaftler und Doktor Jimmy Gutman im folgenden Video erklären lassen.”

Deutscher Anbieter
Testet 18 Werte
Einfacher Selbsttest
Zügige Lieferung
Ohne Arztbesuch
Schnelle Ergebnisse

Typische Krankheiten, bei denen Glutathion hilft

Wie beschrieben, besteht die Hauptfunktion von Glutathion (GSH) darin, Zellen und Mitochondrien vor freien Radikalen, Oxidation und Peroxidation zu schützen. Probleme, die mit zunehmendem Alter auftreten oder sich verstärken. Zudem beeinflusst das Alter selbst auch die Fähigkeit des Körpers, Glutathion zu produzieren.

Daher ist der Konsum dieses Antioxidans eine sehr verbreitete Ressource bei Behandlungen im Zusammenhang mit Parkinson, Alzheimer, koronarer Herzkrankheit, entzündlichen Erkrankungen oder Muskelschwäche und -ermüdung. Es gibt aber auch andere Störungen und Krankheiten, die mit einem Glutathion-Mangel zusammenhängen können

Neurologische Probleme

Niedrige Glutathionspiegel werden oft mit einigen neurodegenerativen Erkrankungen wie Multipler Sklerose, Lou-Gehrig-Krankheit, spinaler Muskelatrophie oder den oben genannten Alzheimer- und Parkinson-Krankheiten in Verbindung gebracht. Daher sinkt die Wahrscheinlichkeit, an diesen Beschwerden zu leiden, wenn der Patient Glutathion auf einem optimalen Niveau hält.

Cholesterin

Das Vorhandensein von Glutathion im Körper bekämpft die Oxidation von Fettsäuren, die im Blutkreislauf vorhanden sind. Diese Wirkung verlangsamt den Prozess der Plaque-Bildung in den Arterien, einer der Hauptursachen für Herzprobleme, Schlaganfälle und natürlich Cholesterin.

Sexuelle Attraktivität

Eine Untersuchung des Higher Council for Scientific Research (CSIC) hat ergeben, dass Glutathion die sexuelle Attraktivität von Personen beeinträchtigen kann. Das Experiment zeigte, dass die zellulären Konzentrationen dieses Proteins während des Wachstums das Aussehen, das sie im Erwachsenenalter haben werden, erheblich beeinflussen. Menschen mit einem ausbalancierten Glutathionspiegel sind daher angeblich viel verführerischer.

Toxizität

Wie von der Epic Science Society erklärt, ist Glutathion ein Abwehrmittel gegen xenobiotische Toxizität, das heißt, es schützt den Körper vor Schäden, die durch den Konsum von Drogen, Umweltschadstoffen und Karzinogenen verursacht werden.

Lungenkrankheiten

Dieses wichtige Antioxidans (L-Glutathion) bestehend aus Cystein, Glutaminsäure und Glycin ist berühmt dafür, die Produktion der meisten entzündlichen Zytokine zu hemmen, die eng mit der Gesundheit der menschlichen Lunge zusammenhängen.

Praktisch alle Lungenerkrankungen werden durch eine übermäßige Entzündung der Lunge verursacht. Das heißt, bei vielen dieser Krankheiten bietet die Wiederherstellung eines gesünderen Glutathion-Spiegels Schutz vor diesen Krankheiten, lindert Symptome und fördert die Heilung“, fügt die Epic Science Society hinzu.

Schwangerschaft

Die Rolle von Glutathion während der Entwicklung des Fötus und der Plazenta ist grundlegend. Dieses Protein neutralisiert Schadstoffe, bevor sie das Baby erreichen. Tatsächlich gibt es viele Komplikationen während der Schwangerschaft, die mit einem Mangel des Master Antioxidans zusammenhängen.

Deutscher Anbieter
Testet 18 Werte
Einfacher Selbsttest
Zügige Lieferung
Ohne Arztbesuch
Schnelle Ergebnisse

Die Glutathion Nebenwirkungen

Natürlich sollte auch ein Überschuss an L-Glutathion vermieden werden. Im Allgemeinen kann aber davon ausgegangen werden, dass Nebenwirkungen entstehen, wenn eine Person unter einem Mangel leidet. Denn ein Glutathion-Mangel wirkt sich auf viele Prozesse und Faktoren und Organe negativ aus und kann sogar Langzeitschäden an Leber, Lunge und im Immunsystem verursachen. Während des Alterns nimmt der Glutathion-Spiegel in verschiedenen Geweben offensichtlich nach und nach ab, was das Risiko erhöht, dass Zellen Stress erliegen.

Es kann auch zu einem Glutathion-Mangel kommen, weil eines der Bausteine, also Cystein, Glycin oder Glutaminsäure fehlt und die Synthese der Aminosäure so nicht erfolgen kann. Zudem kann ein Vitamin C und Vitamin E Mangel mit einem zu geringen Glutathionspiegel zusammenhängen, denn Glutathion ist daran beteiligt oxidiertes Vitamin C und E wieder herzustellen.

Magenkrämpfe können vorkommen

Aus der Beobachtung von Reizdarmpatienten (Patienten mit schweren Darm-Entzündungen) geht hervor, dass die entzündeten Zellen im Gewebe des Darms von freien Radikalen nur so wimmeln. Ob freie Radikale aus der Krankheit resultieren oder deren Ursache sind, ist jedoch noch umstritten.

Entzündete Gewebeproben von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn zeigen konsistente Hinweise auf schweren oxidativen Stress. Der Grad der oxidativen Schädigung kann nur mit dem Grad der Entzündung korreliert werden. Von allen Antioxidantien, die diesen Schaden verhindern oder rückgängig machen können, ist das Hauptantioxidans Glutathion (GSH) das wichtigste.

Forscher aus der ganzen Welt haben einen schweren Glutathionabbau und eine Enzymveränderung im Gewebe von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn festgestellt. In der Vergangenheit glaubten Forscher, dass Entzündungen und oxidativer Stress das Problem verursachten. Heute gibt es unterschiedliche Meinungen. Deutsche Forscher haben nicht nur einen niedrigen Glutathionspiegel, sondern auch eine unregelmäßige Aktivität bei der Glutathion-Produktion festgestellt. Dies weist darauf hin, dass eine sinkende Glutathion-Produktion zur Krankheitsentwicklung beiträgt.

Eine Antioxidantientherapie hat sich als Behandlung für einen entzündeten Dickdarm entwickelt. In Granada, Spanien, konnten sie den entzündeten Dickdarm mit einem Flavonoid-Glykosid namens Rutosid schützen. Flavonoide sind antioxidative Strukturen, die in einigen Pflanzen vorkommen. Dies funktionierte in chronischen und akuten Fällen. Sie erklären ihren Erfolg damit, dass Rutosid den Glutathiongehalt im Rachen erhöht.

Homepage Verisana

Verisana bietet Dir die Möglichkeit mit einem Test für zuhause Deinen Wert zu messen

Darüber hinaus ist eine schlechte Ernährung bei Morbus Crohn häufiger als bei Colitis ulcerosa. Bei Menschen mit Morbus Crohn wurde der Allgemeinzustand bewertet und ein allgemeiner niedriger Glutathionspiegel im Körper festgestellt. Viele Forscher schlagen eine Glutathion-Therapie als Behandlung für diese Gesundheitsprobleme durch die Verwendung von Glutathion-Vorläufern vor. Glutathionperoxidase ist ein sehr wichtiges Enzym für die Reparatur der Schleimhaut und der Darmwand zur Wiederherstellung der Darmbarrierefunktion.

Glutathion schützt die Darmwand, die, wenn sie geschwächt ist, zu einer größeren Darmdurchlässigkeit führt und das Risiko von Krankheiten und Autoimmunproblemen im Zusammenhang mit dem Reizdarmsyndrom erhöht. Denn ein Ungleichgewicht in der Bildung freier Radikale und eine schlechte Versorgung bzw. Verfügbarkeit antioxidativer Mikronährstoffe können bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Gewebeschäden verursachen oder begünstigen.

Der Gehalt an Glutathion und verwandten Verbindungen ist bei diesen Erkrankungen signifikant niedriger. Verschiedene Antioxidantien, darunter Glutathion, GSH-Monoester, Vitamin C, Vitamin E und andere, wurden mit unterschiedlichem Erfolg bei Darmentzündungen eingesetzt.

In jedem Fall werden die Beschwerden durch Therapien positiv beeinflusst, die den Glutathionspiegel (GSH-Spiegel) erhöhen oder aufrechterhalten. Jüngste Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Erhöhung des Glutathionspiegels ein neuer Ansatz zur Behandlung von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn sein könnte.

Derzeit ist Immunocal die am besten dokumentierte, natürlich gewonnene Behandlung in pharmazeutischer Qualität, die nachweislich den intrazellulären Glutathionspiegel wirksam erhöht. Das in Immunocal enthaltene Cystein bewirkt, dass die Zellen des Körpers auf natürliche Weise intrazelluläres Glutathion produzieren. Die Erhöhung des Glutathionspiegels ist für das reibungslose Funktionieren der wichtigsten Stoffwechselfunktionen unerlässlich, was bei vielen Krankheiten und bei Darmentzündungen von Vorteil ist.

Halte Dein Immunsystem stark und den Körper frei von Giftstoffen. Hole Dir ausreichend Schlaf, trainieren regelmäßig zusammen mit einer gesunden Ernährung, all dies wird Dir helfen, einen angemessenen Spiegel an intrazellulärem Glutathion aufrechtzuerhalten.

Deutscher Anbieter
Testet 18 Werte
Einfacher Selbsttest
Zügige Lieferung
Ohne Arztbesuch
Schnelle Ergebnisse

Auch Blähungen sind möglich

Glutathion kann nicht nur Einfluss auf den Magen nehmen, sondern auch auf den gesamten Darm. Dies bedeutet sowohl ein Glutathion-Mangel als auch ein Überschuss an Glutathion kann Einfluss auf die Verdauung nehmen. Es ist daher in Betracht auf Überschüsse und Mangelerscheinungen extrem wichtig auf einen ausgeglichenen Spiegel zu achten, um Nebenwirkungen, wie Magenkrämpfe, Blähungen und andere Beschwerden zu verhindern.

Je nachdem, ob es sich um ein akutes Ungleichgewicht des GSH-Spiegels handelt oder um einen langfristigen Mangel oder Überschuss können leichte Blähungen bis hin zu Schmerzen im Darm und Durchfall oder Verstopfungen auftreten. Wollen Patienten Blähungen und andere Magen-Darm-Beschwerden bekämpfen und kontrollieren, ist es nötig, den GSH-Spiegel wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Aufgenommen werden Aminosäuren wie Glutathion über Nahrungsergänzungsmittel oder reichhaltige Lebensmittel.

Dies bedeutet auch, dass L-Glutathion eingesetzt werden kann, um chronische Blähungen zu behandeln. Forschungen haben ergeben, dass mit modernen Therapien und Behandlungsformen Glutathion bereits wirksam eingesetzt werden kann.

Einige Personen berichten von Atemproblemen

Wird Glutathion inhalativ verwendet, kann es zu Atembeschwerden kommen. Glutathion sollte aus diesem Grund immer nach Dosierungsempfehlungen und mit Vorsicht verwendet werden, denn nicht nur ein Mangel an Glutathion kann Probleme und Beschwerden verursachen, sondern auch ein Überschuss von L-Glutathion kann Beschwerden und ernsthafte Symptome verursachen. Sollten Menschen mit einem Ungleichgewicht in der Konzentration von Glutathion im Körper belastet sein und nicht wissen wie sie am besten handeln und was sie gegen das Ungleichgewicht tun könne, ist zu empfehlen einen Experten oder einen Arzt aufzusuchen.

Aufgenommen werden kann L-Glutathion auf unterschiedliche Weise, denn L-Glutathion bzw. Vorstufen dieser Aminosäure wie Cystein und Glycin ist in verschiedene Nahrungsmittel enthalten. Zum anderen ist L-Glutathion in unterschiedlichen Präparaten und Produkten zu finden ist, die entwickelt wurden, um einen Glutathion Mangel auszugleichen oder vorzubeugen. Wichtig ist natürlich darauf zu achten, ob es sich wirklich um eine Glutathion-Mangel-Erscheinung handelt oder ob die Atembeschwerden aufgrund eines Überschusses oder einer falschen Dosierung bei der Inhalation aufgetreten sind.

Allergische Reaktionen

Da Glutathion (GSH) großen Einfluss auf das menschliche Immunsystem nimmt es ist durchaus möglich dass bei einem Überschuss oder einem Mangel allergische Reaktionen zum Vorschein kommen. ist eine Person ist die Wahrscheinlichkeit, das die Schwäche Immunsystem allergische Reaktionen deutlich wird nicht gering.

treten allergische Reaktionen auf äußern sich diese auf unterschiedliche Weise es kann zu Atembeschwerden kommen, aber auch Hautprobleme und Magen-Darm-Beschwerden sind typisch wenn Aminosäuren wie Glutathion aus dem Gleichgewicht geraten und in einem zu hohen oder zu geringen Maße im menschlichen Körper vorkommen. Plötzliche sichtbare allergische Reaktionen wirklich mit einem Bluetooth Mangel oder Überschuss zusammenhängen kann nur im Einzelfall bestimmt werden. Die Wahrscheinlichkeit einer Allergie zu lindern bzw das Immunsystem mit Mutation zu stärken ist nicht gering.

Menschen die unter einer Allergie leiden ist daher zu empfehlen einen entsprechenden Test zu machen um herauszufinden ob Aminosäuren wie Glutathion in ausreichendem Maße in ihrem Körper enthalten sind. Bietest, die heute zur Verfügung stehen können selbst zu Hause durchgeführt werden und für eine präzise und Versuchung in ein Labor geschickt werden. Du findest auf unserer Seite viele Artikel, Informationen und namhafte Anbieter entsprechender Test, sodass du gleich ein passendes Testpaket bestellen kannst.

Häufig gestellte Fragen

Es wird geschätzt, dass jedes Jahr etwa 180.000 Menschen an den direkten Folgen von Diabetes und seinen Beschwerden sterben, wobei die Zahl jedes Jahr enorm zunimmt und zu einer der Haupttodesursachen in der westlichen Welt wird. Wenn Du Diabetiker bist, ist es sehr wichtig, dass Du die Kraft von Glutathion nicht unterschätzt und wie Dir eine Glutathion-Therapie helfen kann. Egal in welcher Form Du Glutathion einnimmst, es handelt sich nicht um einen Wirkstoff der Wunder bewirken kann, aber um einen “Wirkstoff” beziehungsweise ein Eiweiß, dass in seiner Form viel bewirken kann.

Eine Glutathion-Therapie bei Diabetes könnte die Antwort sein, auf die Du gewartet hast. Glutathion ist ein sehr starkes Antioxidans, das sich sehr positiv auf Menschen mit Diabetes auswirken kann. Alle Diabetiker leiden unter einem hohen Maß an oxidativem Stress und einem niedrigen Glutathionspiegel. Aufgrund des niedrigen Glutathionspiegels beginnen freie Radikale schnell, die Strukturen des Körpers zu beeinträchtigen und den gesundheitlichen Status zu verschlechtern.

Die freien Radikale und andere Toxine können jede Zelle schädigen und sogar zerstören. Eine beschädigte Zelle altert schneller und leidet unter verminderter Funktionsfähigkeit. Die Glutathiontherapie hilft, den Körper von den Substanzen zu befreien, die so viele Systeme und Organe bei Diabetikern beeinträchtigen.

1982 veröffentlichte ein Forscherteam der University of British Columbia einen Artikel in der renommierten Zeitschrift „Neuroscience“ mit dem Titel; “Parkinson-Krankheit: Eine Krankheit, die durch Glutathionmangel verursacht wird?

In dieser Untersuchung wurden Autopsien an Menschen durchgeführt, die an der Parkinson-Krankheit starben und bei denen ein deutlicher Mangel an Glutathion festgestellt wurde, seitdem wird die Sorge geäußert, dass die Verwendung von Glutathion ein wichtiges Element zur Vorbeugung und Behandlung von Parkinson ist. (Thomas Perry DG, 1982)

Zusätzlich zu dieser Forschung gibt es viele weitere mit dem gleichen Ansatz, bei denen die gleiche Schlussfolgerung gezogen wird, dass Glutathion bei Menschen mit Parkinson-Krankheit die Symptome, um bis zu 50 % verringert. (Gail D. Zeevalk, 2008). Glutathion ist das wichtigste Antioxidans in einer Zelle, seine Abnahme trägt zu oxidativen Schäden sowie zu seinem Fortschreiten in fortgeschritteneren Stadien der Parkinson-Krankheit bei.

Die Erhöhung der antioxidativen Kapazitäten im Gehirn ist ein vernünftiger Ansatz, um eine durch eine Oxidation verursachte neurokognitive Beeinträchtigung zu verhindern. Es wird angenommen, dass Patienten mit der Parkinson-Krankheit von einer Erhöhung des Glutathionspiegels im Gehirn profitieren können. Dies wird durch eine Glutathion-Supplementierung sowie die Verwendung anderer starker Antioxidantien wie hoch dosiertes Vitamin C erreicht.

Wie auch im “The importance of glutathione in human disease” deutlich wird, hat Glutathion Wirkung eine unterstützende Wirkung auf die Leber und wird in der Leber besonders stark konzentriert vorgefunden. Das liegt daran, dass das Tripeptid einen großen Einfluss auf die Entgiftung des Körpers hat. Ob über die Nahrung aufgenommen oder über spezielle Produkte zugeführt, Glutathion wird in der Leber in erhöhter Konzentration benötigt.

Je höher reduziertes Glutathion in der Leber und in einer Zelle vorkommt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit auch vorhandene Erkrankungen bekämpfen. Der gesamte Organismus des Menschen ist auf reduziertes Glutathion angewiesen, daher ist in bestimmten Fällen zu empfehlen über die Einnahme von Glutathion, in welcher Form auch immer, nachzudenken.

Reduziertes Glutathion kann auch gefördert werden, in dem verstärkt Lebensmittel oder Produkte aufgenommen werden, die Proteine wie Glycin und Glutamin enthalten. Diese Proteine stellen einen wichtigen Bestandteil des fertigen Glutathion dar. Cystein, Glutamin und L-Glutathion kann nicht nur über ein spezielles Produkt aufgenommen werden, sondern über Lebensmittel wie Spinat und Brokkoli. Die Ergebnisse nach der Einnahme von Glutathion zeigen, dass der “Wirkstoff” eine wichtige Rolle beim Schutz vor der Vergiftung des Körpers einnimmt.

Substanzen wie, das aus drei Proteinen gebildete Tripeptid soll die Zellen gesund halten. Aus diesem Grund schlucken Millionen von Menschen jedes Jahr Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin E, Vitamin B2 und Beta-Carotin. Heute ergänzt jedoch eine neue Studie eine wachsende Zahl von Forschungsergebnissen, die darauf hindeuten, dass diese Nahrungsergänzungsmittel tatsächlich eine nachteilige Wirkung auf eine schwere Krankheit haben: Krebs.

Die an Mäusen durchgeführte Arbeit zeigt, dass Antioxidantien Zellen verändern können, um die Ausbreitung des malignen Melanoms – der schwersten Form von Hautkrebs – auf verschiedene Körperteile voranzutreiben. Das Fortschreiten macht die Krankheit noch gefährlicher, als sie ohnehin schon ist. Zuvor hatten Studien auch gezeigt, dass die Produkte und Nahrungsergänzungsmittel direkt auf die Menschen wirken, die sie einnehmen.

Das Tripeptid kann sich bei seiner Anwendung also nicht nur positiv auf freie Radikale, oxidativen Stress und den Organismus auswirken, sondern bei vorbelasteten oder an Krebs erkrankten Menschen Schäden verursachen. Egal in welcher Form es angewendet wird, ob über spezielle Produkte oder reichhaltige Lebensmittel.

Juliane Sommer Foto
“Du fühlst Dich häufig müde und schlapp und möchtest für die Besserung Deines Wohlempfindens der Ursache auf den Grund gehen? Dann nehme Deine Gesundheit in die eigene Hand und bestell Dir einen Test zur Eigenanwendung mit anschließender Laborauswertung und Handlungsempfehlungen!”