Diabetes Selbsttest – Beste Selbsttests für zuhause

Beim Thema DNA Test denken die meisten an Herkunftsanalyse. In gewisser Weise ist da auch etwas dran, allerdings lässt sich über die genetische Aufschlüsselung die Besonderheit des eigenen Stoffwechsels ermitteln. Insbesondere für eine effektive Diät ist es hilfreich, die Besonderheiten der Erbsubstanz zu kennen, um auf Dauer das Wunschgewicht ohne Jo-Jo-Effekt halten zu können. Wie der DNA Test zum Abnehmen funktioniert, das erfährst Du in meinem Artikel, der mit zwei hervorragenden Testoptionen beginnt.

Diabetes selbst testen

Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Rabattcode: STARK15 (-15%)
Testet 1 Blutwert
Zertifizierte Labore
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Konkrete Empfehlungen
Ohne Arztbesuch
Detaillierter Bericht
Bewertung
98%

Erfahrungsbericht

Online Shop
Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Rabattcode: BLUTTESTS (-15%)
Schnelle Lieferung
Online Gesundheitsportal
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Resultate in App
Ohne Arztbesuch
Individuelle Ratschläge
Bewertung
97%

Erfahrungsbericht

Online Shop

Wo lässt sich ein Diabetes Test durchführen?

Um eine gesicherte Diabetes Diagnose zu erhalten, solltest Du Deinen Hausarzt oder einen Facharzt für Innere Medizin aufsuchen. Zur Ersteinschätzung kannst Du Deine Blutzuckerwerte auch in der Apotheke bestimmen lassen. Für die Selbstdurchführung zu Hause stehen dir Blutzuckertests von verschiedenen Firmen zur Verfügung, aber auch Teststreifen für die Bestimmung von Zucker im Urin. Das Ergebnis eines Urintests ist aber nicht so genau, da überschüssiger Zucker erst ab Werten von 180 mg/dl vom Blut an den Harn abgegeben wird. Dieser Wert gilt bereits als erhöht und es besteht die Gefahr, ein frühes Stadium der Erkrankung Diabetes mellitus zu übersehen.

Diabetes Selbsttest zu Hause machen

Wie soeben erwähnt, gibt es den Diabetes Test für zu Hause als Blutzuckertest bzw. Bluttest oder als Teststreifen, um Zucker im Urin zu messen. Die gewonnenen Messwerte aus dem Blut sind jedoch viel genauer. Des Weiteren kannst Du auch online einen Diabetes Risiko Test durchführen, wo Dir einige Fragen zu Deinem Alter, Deiner Ernährung, Vorerkrankungen, sportlicher Betätigung, Diabetiker in der Familie etc. gestellt werden. Anhand der Antworten wird berechnet, wie hoch Dein Diabetes Risiko ist. Die Auswertung erhältst Du per E-Mail zugesendet.

Plattform Lykon_2

Bei Lykon findest Du praktische Diabetes Selbsttests für zuhause

Wie funktioniert der Test?

Der Diabetes Schnelltest über den Urin funktioniert sehr einfach, der Urin wird in einem Becher aufgefangen und der Teststreifen hinein gehalten. Nach dem vorgegebenen Zeitraum laut Packungsbeilage kann die Verfärbung des Teststreifens mit dem beigelegten Farbkärtchen verglichen werden. Ein weiterer Diabetes Test, der zu Hause durchgeführt werden kann, ist die Bestimmung des Langzeitblutzuckerwerts über das Blut. Dazu müssen mithilfe des Testkits ein paar Tropfen Blut entnommen und an ein Fachlabor versendet werden. Dieses liefert innerhalb von ein paar Tagen das Ergebnis.

Umfang des Tests

Der Diabetes Test für den Urin umfasst die Teststreifen und ein Farbkärtchen. Der Diabetes Test für den Hba1c-Wert umfasst eine genaue Anleitung, eine ID-Karte und einen Rücksendebeutel, sowie Desinfektionstuch, Tupfer, Pflaster, Lanzette, Auffangröhrchen und Transportröhrchen.

Interpretation der Testergebnisse

Eine eindeutige Diagnose ist mit dem Diabetes Schnelltest für zu Hause nicht möglich, da starke individuelle Schwankungen abhängig von der Tageszeit und den konsumierten Lebensmitteln hinzukommen. Allerdings bietet der Test einen guten Anhaltspunkt für die Bestimmung vom persönlichen Diabetes Risiko. Auch wenn nur eine leichte Verfärbung auftritt, sollte ein Besuch beim Arzt vereinbart werden, da mehr Zucker im Urin enthalten ist als normal.

Diabetes beim Doktor testen lassen

Neben der Messung des Nüchternblutzuckers wird beim Arzt auch ein diagnostisches Gespräch und eine körperliche Untersuchung durchgeführt. Außer dem Nüchternblutzucker sind für eine gesicherte Diagnose auch die Werte des Gelegenheitsblutzuckers und des Langzeitblutzuckers (hba1c Wert) von Bedeutung. Sind die Werte grenzwertig, gibt es noch ein weiteres Testverfahren, den oralen Glucose Toleranztest. Dieser misst, wie schnell ein Mensch oral aufgenommenen Zucker abbauen kann.

Diabetes Test in der Apotheke kaufen

Die Selbsttests für das Diabetes Risiko können über das Internet bestellt oder in der Apotheke erworben werden. Bei Tests aus der Apotheke kannst Du sicher sein, dass es sich um zertifizierte, geprüfte Produkte handelt. Nicht alle Tests aus dem Internet entsprechen den Qualitätsbestimmungen.

Warum sollte man einen Diabetes Selbsttest machen?

Unerkannt kann die Stoffwechselerkrankung Diabetes gravierende Schäden Deiner Gesundheit nach sich ziehen. Bei Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2 ist das Risiko höher, Herzinfarkte oder Schlaganfälle zu erleiden. Auch Probleme mit der Durchblutung, vor allem in den Füßen und Beinen, gehören zu den gefürchteten Folgen. Wenn es in Deiner Familie bereits Diabetiker gibt, könntest Du zur Risikogruppe gehören und solltest daher regelmäßig Deinen Blutzuckerwert testen.

Das sind die häufigsten Ursachen von Diabetes

Bei Typ 1 Diabetes handelt es sich um eine Bauchspeicheldrüsenfunktionsstörung, hervorgerufen durch eine Autoimmunreaktion. Auch bei Typ 2 spielt eine genetische Veranlagung eine Rolle, welche allerdings ohne die Faktoren Übergewicht, falsche Ernährung und Bewegungsmangel keine großes Risiko darstellen würde. Während es sich hierbei in der Vergangenheit eher um eine Erkrankung des Alters handelte, sind durch ungesunden Lebensstil inzwischen auch Kinder und Jugendliche betroffen.

Welche Diabetes Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Beim Typ 1 Diabetiker besteht ein lebenslanger Insulinmangel, weshalb dieses Hormon ersetzt werden muss. Zudem sollte der Stoffwechsel so wenig wie möglich mit zuckerhältigen Lebensmitteln belastet werden, da auch hierfür jedes Mal Insulin substituiert werden muss.

Beim Typ 2 Diabetes wird der Arzt mit dem Patienten ein Ziel festlegen, üblicherweise den Blutzucker zu senken. Vielleicht reicht es bereits aus, die Lebensgewohnheiten zu verändern, im Sinne von gesünderer Ernährung und mehr Bewegung. Ist das alleine nicht ausreichend, stehen verschiedene Antidiabetika zur Verfügung. Welches davon zum Einsatz kommt, hängt auch von den jeweiligen Begleiterkrankungen, bzw. dem Risiko für Folgeerkrankungen ab.

Die Diabetesbehandlung sollte stets regelmäßig vom Arzt kontrolliert werden und dem jeweiligen Stadium der Zuckerkrankheit angepasst werden. Der Krankheitsverlauf ist meistens schwankend und kann sich verbessern, aber auch wieder verschlechtern.

Rabattcode: STARK15 (-15%)
Testet 1 Blutwert
Schnelle Ergebnisse
Konkrete Empfehlungen
Ohne Arztbesuch
Detaillierter Bericht

Kosten des Diabetes Selbsttests

Die Kosten für die Urin Teststreifen belaufen sich auf ca. 8 Euro für eine Packung von 5 Stück. Der Ein hba1c Wert Test für den Langzeit Blutzuckerwert ist deutlich teurer mit rund 49 Euro. Ein Blutzuckermessgerät für den Hausgebrauch gibt es ebenfalls bereits ab ca. 7 Euro. Ab 35 Jahren übernimmt jedoch die Krankenkasse das Diabetes Screening beim Arzt und sollte dementsprechend auch in Anspruch genommen werden.

Häufige Fragen:

Wenn Du häufig unter starkem Durstgefühl leidest, anhaltende Müdigkeit verspürst oder immer wieder Harnwegsinfekte auftreten, können dies Anzeichen für Diabetes mellitus sein. Weitere typische Symptome sind häufiger Harndrang, Juckreiz, übermäßiges Hungergefühl und Störungen der Wundheilung. Ein Diabetes Risiko Test könnte Deinen Verdacht bestätigen.

Diabetes Typ 2 entwickelt sich langsam und schleichend, weshalb er oft erst nach Jahren zufällig diagnostiziert wird. Je länger Diabetes unbehandelt bleibt, desto größer ist das Risiko für Folgeschäden der Krankheit.

Zu hohe Blutzuckerwerte führen zu Symptome ähnlich wie vor der Diagnose Diabetes: Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schwindel, Antriebslosigkeit. Entgleist der Stoffwechsel völlig, kann dies bis zum diabetischen Koma führen.

Weil Diabetiker oft und viel Wasser lassen müssen, ist ihr Urin häufig fast klar und kaum gelb gefärbt.

Typ 1 Diabetes macht sich meistens im jüngeren Alter sehr abrupt bemerkbar. Die typischen Anzeichen einer Diabetes Erkrankung setzen plötzlich ein, weshalb die Diagnose in der Regel auch rasch gestellt wird. Diabetes Typ 2 verursacht zu Beginn der Erkrankung häufig keine Beschwerden. Wird die Erkrankung nicht durch einen zufällig durchgeführten Blutzuckertest entdeckt, leiden die Patienten oftmals bereits an den Folgen des Diabetes.

Während bei Typ 1 Diabetes die gestörte Funktion der Bauchspeicheldrüse bis dato nicht geheilt werden kann, liegt Studien zufolge große Hoffnung darin, bei Typ 2 Diabetes zumindest eine Remission erreichen zu können. Das bedeutet, das die Krankheit zwar im Augenblick nicht da ist, aber jederzeit wiederkommen an. Sehr gute Erfolge wurden laut Medizinern mit Ernährungsumstellung erreicht.

Bereits ein hohes Diabetes Risiko verkürzt die Lebenserwartung um ein Jahrzehnt. Die Todesursache bei Typ 2-Diabetes ist jedoch selten die Zuckerkrankheit selbst, sondern die Folgeerkrankungen wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Durch eine konsequente Behandlung und gut eingestellten Blutzuckerwerten kann das Risiko, frühzeitig zu sterben, deutlich gesenkt werden.

Mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung und ausreichend Bewegung ist es oftmals möglich, die Erkrankung so in Schach zu halten, dass man von Remission sprechen kann. Der Begriff Heilung findet in der Diabetesbehandlung kaum noch Verwendung.

Menschen mit Typ 1 Diabetes leiden an einem Mangel des Hormons Insulin, hervorgerufen durch eine Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse. Sie sind lebenslang angewiesen, sich das Insulin selbst zuzuführen, üblicherweise über Injektionen.

Bei Diabetes Typ 2 besteht eine Insulinresistenz, der Körper wird dem Hormon gegenüber unempfindlicher. Diese Krankheitsform ist meistens erworben durch ungesunde Ernährung und mangelnde Bewegung. Sie kann durch Medikamente und/oder Diät gut eingestellt werden.


Tobias Kluge
“Das Risiko an Diabetes zu erkranken, ist durch den modernen Lebensstil deutlich erhöht. Wenn Du glaubst an Diabetes zu leiden, bestell am besten einen Test für zuhause und gehe Deinem Verdacht nach.”