Aminosäuren gegen Haarausfall – So bekommst Du gesunde Haare

Lebensmittelallergie Hautausschlag

Lebensmittelallergie HautausschlagDu hast gehört, dass Aminosäuren gegen Haarausfall helfen, Du bist aber nicht sicher, ob das stimmt und welche Aminosäuren gegen Haarausfall helfen? Dann findest Du hier, wonach Du suchst. Ich habe für Dich die wichtigsten Daten und Fakten zu verschiedenen Aminosäuren und Produkten mit Stoffen wie Aminosäuren zusammengestellt und beantworte Dir die wichtigsten Fragen in unserem FAQ-Bereich. Informiere Dich zum Beispiel über die Aufgaben der Aminosäuren und welche Rolle Kollagen beim Thema Haarausfall spielt. Außerdem zeige ich Dir welche Supplements helfen können und welche praktische Selbsttests für zuhause verfügbar sind.

Aminogrammspiegel Test selbst testen

Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Testet 18 Werte
Einfacher Selbsttest
Zügige Lieferung
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Ohne Arztbesuch
Schnelle Ergebnisse
Mit Handlungsempfehlungen
Guter Kundenservice
Bewertung
98%

Erfahrungsbericht

Online Shop
Anbieter
Merkmale

Icon DeutschlandDeutscher Anbieter

Testet bis zu 19 Werte
Anbieter aus Deutschland
Einfacher Selbsttest
Ergebnisse

Pries: 99.00€99.00€

Schnelle Ergebnisse
Ohne Arztbesuch
Deutliche Handlungsempfehlungen
Detaillierter Bericht
Bewertung
97%

Erfahrungsbericht

Online Shop

Helfen Aminosäuren bei Haarausfall?

Vor allem in den letzten Jahren wurden immer mehr Artikel veröffentlicht, in denen die Frage beantwortet wird, ob Aminosäuren und Lebensmittel mit Aminosäuren oder Nahrungsergänzungsmittel mit verschiedenen Nährstoffen und Aminosäuren zur Stärkung von Haaren geeignet sind bzw. gegen Haarverlust. Auch Wissenschaftler und Ernährungsberater haben sich mit diesem Thema Eiweiß Verbindungen und Haaren beschäftigt und im Laufe der Zeit hat sich gezeigt, dass Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel sowie kosmetische beziehungsweise pflegerische Produkte mit Aminosäuren sehr nützlich sind, wenn es darum geht, Haarausfall effektiv zu bekämpfen.

Natürlich kann Haarausfall nicht allein mit der Einnahme bestimmte Aminosäuren reguliert werden. Abhängig ist die Haargesundheit auch vom Rest des Stil des Leben, der Ernährung, der körperlichen Aktivität und dem Lebensstil einer Person. Dies bedeutet, eine von Haarausfall betroffene Person leitet am besten auch begleitende Maßnahmen und Therapien ein, um effektiv den Haarausfall zu bekämpfen bzw. bei der Regeneration zu helfen und die Herstellung der Haare zu fördern.

Das bewirken Aminosäuren im Körper

Aminosäuren haben im menschlichen Körper verschiedene Funktionen. Zum einen werden sie benötigt, um Proteine herzustellen und zum anderen helfen Sie dem Körper Nahrung abzubauen, das Wachstum in verschiedenen Bereichen zu fördern (Haare, Nägel und neue Zellen) und beschädigtes Körpergewebe zu reparieren. Die Aminosäuren sind somit für völlig verschiedene Prozesse und Funktionen verantwortlich und müssen in ausreichender Menge Organe erreichen, um die korrekte Ausführung von verschiedenen Funktionen im Körper zu gewährleisten. Dabei müssen sie das ein oder andere Problem lösen.

Diese Aminosäuren können Einfluss auf Haare haben

Insgesamt gibt es elf Aminosäuren, die Einfluss auf die Haarpracht von Männern und Frauen nehmen, zu den wichtigsten werden jedoch nur acht Aminosäuren gezählt. Wenn es um gesunde und starke Haare geht, sind vor allem zwei Aminosäuren essenziell, denn diese sind ein zentraler Baustein des Struktur-Proteins Keratin, durch das, Haare aufgebaut und erhalten werden.  Bei diesen zwei Aminosäuren handelt es sich zum einen um Methionin und zum anderen um Cystein. Ein weiteres sehr wichtiges Protein für die Stärkung der Haarstruktur und Haarproduktion ist Arginin. Arginin hat einen enormen Einfluss auf das Haarwachstum.

Weitere Aminosäuren, die gegen Haarausfall wirken:

  • L-Cystein
  • L-Arginin

  • L-Lysin
  • L-Methionin

  • L-Glycin
  • L-Prolin

  • L-Glutamin
  • L-Tyrosin

Haarausfall bei Aminosäurenmangel

Ein Mangel an Aminosäuren wie L-Cystein, L-Methionin, L-Glutamin oder einer anderen Aminosäure kann ohne Frage zu Haarausfall führen. Proteine und Aminosäuren sind für viele Funktionen und Prozesse im menschlichen Körper verantwortlich, sodass das Fehlen nur einer dieser Stoffe schnell zu Störungen führen kann.

Bemerken Menschen also, dass sie besonders viele Haare verlieren, ist es durchaus möglich, dass dies mit einem Aminosäuremangel, insbesondere einem Mangel an L-Methionin zusammenhängt. Mit einem speziellen Test können betroffene Personen schnell herausfinden, ob und um welchen Mangel es sich handelt, der für den Verlust der Haarpracht und der Schönheit der eigenen Haare ist.

Wirkt die Aminosäure Methionin effektiv gegen Haarausfall?

Bei Methionin handelt es sich um eine essenzielle Aminosäure, die besonders wichtige Eigenschaften für den Erhalt, den gesunden Zustand und die Produktion von neuem Haar, Haut und Zellen sind. Methionin ist in der Lage sich zu Ketten zu verbinden, dies ist wichtig für den Haarwuchs. Zudem ist die Aminosäure ein Teil der Basis vom Aufbau von Cystein. Gesunde Männer und Frauen benötigen zwei bis drei Gramm vom Protein pro Tag.

Beachte, dass es möglich ist, dass der Wert bei Allergien und einigen anderen Erkrankungen schwanken kann. Zur reichhaltigsten Ernährung gehören Lebensmittel mit viel Proteinen, wie Fleisch, Sojabohnen, Sesam und grünes Gemüse wie Spinat, Rosenkohl und Brokkoli.

Achte auf eine abwechslungsreiche Ernährung mit ganz unterschiedlicher Nahrung, um deinen Körper die nötige Unterstützung zu bieten, um alle Funktionen richtig durchführen zu können. Bei Kollagen handelt es sich zudem um eine Aminosäure, die vom Körper selbst gebildet wird und die Frauen insbesondere in der Schwangerschaft in erhöhtem Maße benötigen.

Kollagen und Haarausfall

Hast Du schon vom neuen Trend gehört? Es handelt sich, um ein Produkt beziehungsweise Nahrungsergänzungsmittel, dass sowohl die Haare, als auch Nägel und Haut mit wichtigen Vitaminen, Proteinen, Mineralstoffen und vor allen Aminosäuren versorgen soll. Aus welchen Substanzen und Stoffen sie sich im Einzelnen zusammensetzt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Viele Produkte dieser Art enthalten zum Beispiel Bausteine für Lysin und Hormone, Keratin-Bausteine, B Vitamine wie Vitamin B12, Eisen und andere förderliche Inhalte.

Diese Supplements ist also für den Erhalt der Mähne (Haare), die Stärkung der Haarstruktur, die Bildung von Keratin und Vitaminen verantwortlich und kann so Haarausfall verhindern. Die Ursache des Haarausfalls bei Frauen und Männer kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Mit einer ausreichenden Kollagenkonzentration gehören kahle Stellen auf dem Kopf selbst im Alter zu den kleinsten Problemen bei Männern und Frauen.

Deutscher Anbieter
Testet 18 Werte
Einfacher Selbsttest
Zügige Lieferung
Ohne Arztbesuch
Schnelle Ergebnisse

Aus welchen Aminosäuren wird Kollagen gebildet?

Kollagen wird aus essenziellen und nicht essenziellen Aminosäuren hergestellt, die wichtig für das Haarwachstum, die Haarwurzel und die Kopfhaut sind. Zu den wichtigsten Aminosäuren gehören Prolin und Hydroxyprolin, Lysin sowie Glycin. Zudem werden Glutaminsäure, Arginin, Alanin und anderen essenziellen und nicht essenziellen Aminosäuren benötigt. Außerdem werden Vitamine, Aufbau-Proteine und andere wichtige Substanzen vom Körper benötigt, um die Aminosäure in ausreichender Menge zu produzieren und zum Haar zu transportieren.

Proteinhaltige Aminosäuren für bessere Haargesundheit

Menschen, die proteinhaltige Aminosäuren aufnehmen, haben seltener Haarausfall und können sich über kräftiges Haar freuen. Dies liegt daran, dass wichtige Bausteine wie Lysin in der Jugend von Männern und Frauen in ausreichender Menge vom Körper verarbeitet werden konnte. Mit zunehmendem Alter nimmt die Funktionsstärke des Körpers jedoch ab, was bedeutet, dass auch ein aufgenommenes Protein nicht immer vom Organismus verarbeitet werden kann und so verloren geht.

Zu einer schlechteren Verstoffwechselung können außerdem Stress und ähnliche Ursachen führen. Mit einer reichhaltigen Ernährung mit viel Protein-Gehalt kann der Stoffwechsel Organismus also bei der Bildung von AS unterstützt werden, um den Haaren ausreichend Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe zukommen zu lassen.

FAQ

Ja, sie sind sogar sehr gut für Haare, Kopfhaut und die Haarwurzel. Die Bedeutung von AS wird von vielen Menschen unterschätzt, dabei können sie eine starke Wirkung auf viele Bereiche im Körper haben. Beachte, dass auch entscheidend ist, in welcher Form sie eingenommen werden.

Es gibt verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, die bei Haarausfall und kahlen Stellen auf dem Kopf helfen können. Wichtig ist es den Gründen für den Haarausfall auf den Grund zu gehen, um herauszufinden welches Supplement geeignet ist.

Juliane Sommer Foto
“Ich habe Dir in meinem Artikel alle wichtigen Informationen zum Thema hinterlegt und Dir eine mögliche Form gezeigt, wie Du Dein Haar, Deine Kopfhaut und Deine Haarwurzeln stärken kannst. Solltest Du den Verdacht haben, unter einem Mangel zu leiden, bestelle am besten gleich einen Test.”

[/vc_row